"Sea of Thieves": Microsoft kündigt bislang größtes Content-Update an

Seit März 2018 könnt ihr "Sea of Thieves" auf der Xbox One spielen. Im Laufe des Jahres will Microsoft beziehungsweise Entwickler Rare das Spiel mit fünf Add-ons aufwerten. Das erste davon erscheint am 31. Juli, wie Microsoft nun per Pressemitteilung bekannt gegeben hat.

Ab diesem Datum steht die Erweiterung "Sea of Thieves: Cursed Sails" für Xbox One, Windows 10 und Xbox Games Pass kostenlos bereit. Kern des DLC ist eine dreiwöchige Kampagne, in der zahlreiche Belohnungen und Herausforderungen auf euch warten. Einen Vorgeschmack darauf bietet euch der offizielle Trailer, den ihr über diesem Artikel findet..

Skelettschiffe und noch mehr Piraten

Zu den Neuerungen in "Sea of Thieves: Cursed Sails" zählen laut Microsoft "Skelettschiffe, die Außenposten terrorisieren und Piraten zum Kampf auf hoher See auffordern." Eine der Herausforderungen ist es außerdem, "die Quelle der Skelett-Geißel zu erforschen". Dafür steht euch unter anderem die Brigantine zur Verfügung – ein neues Schiff, in der eine dreiköpfige Besatzung Platz findet.

Nach Ablauf der drei Wochen ist die Kampagne von "Sea of Thieves: Cursed Sails" zwar nicht mehr spielbar. Die damit eingeführten Features sollen den Spielern aber darüber hinaus erhalten bleiben. Ihr müsst das Spiel übrigens nicht kaufen, um euch als Pirat ins Abenteuer zu stürzen: Denn wie alle zukünftigen Microsoft-Titel ist "Sea of Thieves" mit dem Xbox Games Pass spielbar. Auch für das "Cursed Sails"-Add-on fallen keine Zusatzkosten an.

Weitere Artikel zum Thema
"Batt­le­field V": "Feuer­sturm"-Trai­ler zeigt Battle-Royale-Game­play
Christoph Lübben
In "Battlefield V: Firestorm" ist selbst ein roter Traktor ein tödliches Gefährt
Mit "Battlefield V: Feuersturm" erscheint in Kürze ein weiteres Battle Royale. Ein spektakulärer Trailer zeigt, welche Spielmechaniken euch erwarten.
PS4 wird zur Spiel­halle: Konami veröf­fent­licht klas­si­sche Spiele-Kollek­tion
Lars Wertgen
Playstation 4 Pro, PS4, PS 4
Konami wird 50 und hat für Nostalgiker gleich drei Spiele-Kollektionen erstellt. Die Spielhallen-Titel könnt ihr unter anderem auf eurer PS4 zocken.
"Fort­nite" kopiert "Apex Legends" und erntet Spott von Star-Stre­a­mer Ninja
Francis Lido
Peinlich !11Fortnite: Battle Royale
"Fortnite" hat das Ping-System von "Apex Legends" zu großen Teilen übernommen. Ninja amüsiert sich darüber.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.