Sensor-Hülle fürs iPhone misst Blutdruck und mehr

Wello by Azoi Inc.
Wello by Azoi Inc.(© 2014 Azoi Inc.)

Das iPhone in die Hand nehmen und diverse aktuelle Daten über Euren Körper einfach abrufen wie E-Mails – das funktioniert tatsächlich, verspricht zumindest Azoi Mobile Technologies. Das Unternehmen stellte eine Hülle für iPhone 5s und iPhone 5 vor, die mittels Sensoren eine Fülle medizinischer Daten erhebt, einfach nur indem ihr das Gerät haltet.

Wello ist der Name des Produkts, das äußerlich recht unscheinbar nach einer durchschnittlichen Smartphone-Hülle aussieht. Darin verbaut sind allerdings Sensoren, die Euch buchstäblich aus der Hand lesen – zwar nicht Eure Zukunft, wohl aber Eure gegenwärtigen körperlichen Werte.

Mobiler Medizincheck fürs iPhone

Mittels eingebauter Sensoren liest das Gerät beispielsweise Körpertemperatur, Herzfrequenz, Blutdruck und Sauerstoffgehalt. Diese Daten werden mittels Bluetooth LE ans iPhone 5s oder iPhone 5 übertragen, auf dem Ihr sie dann direkt ablesen könnt – inklusive Echtzeit-EKG. Ein kleines Zusatzgerät erlaubt zudem noch die Messung des Lungenvolumens. Wie das Ganze aussieht, zeigt Hersteller Azoi in einem kleinen Vorstellungs-Video zu seiner iPhone-Hülle.

Wello wartet noch auf eine Freigabe durch die zuständige US-Behörde, kann auf der Homepage von Azoi aber bereits vorbestellt werden. Kostenpunkt für den mobilen Medizincheck: 199 US-Dollar.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsung verteilt welt­weit Bixby-Upda­tes
Guido Karsten
Galaxy S8-Besitzer in Deutschland dürfen vielleicht schon bald Bixby Voice ausprobieren
Samsungs KI-Assistenz Bixby hört bisher nur in wenigen Regionen auf die Stimmen von Galaxy S8-Besitzern. Das könnte sich nun bald ändern.
"Tekken" für iOS und Android ange­kün­digt: Voran­mel­dung eröff­net
Guido Karsten1
Tekken Mobile YouTube BANDAI NAMCO Entertainment Europe
Bandai Namco bringt sein bekanntes Prügelspiel "Tekken" auf Android- und iOS-Geräte. Unklar ist noch, wie sich das Spiel finanziert.
Google Home verbin­det sich nun auch via Blue­tooth
Guido Karsten
Google Home dürfte in Zukunft noch viel dazulernen
Google Home könnt Ihr nun wie einen ganz gewöhnlichen Bluetooth-Lautsprecher mit Eurem Smartphone koppeln. Zuvor war das nicht so einfach möglich.