Sicherheitslücke in Find My Mobile-Feature von Samsung

Auf Samsungs "Find My Mobile"-Feature solltet eigentlich nur Ihr Zugriff haben
Auf Samsungs "Find My Mobile"-Feature solltet eigentlich nur Ihr Zugriff haben(© 2014 Samsung)

Auch Samsung-Smartphones wie das Galaxy S5 besitzen erfreulicherweise ein Sicherheits-Feature, mit dem verlorene Geräte wiedergefunden und gesperrt werden können. Weniger erfreulich ist allerdings, dass diese Funktion offenbar eine schwere Sicherheitslücke enthält: Wie Computerworld berichtet, ermögliche der Fehler es Angreifern, ein fremdes Samsung-Smartphone per Fernsteuerung zu sperren oder dessen Speicher zu löschen.

Glücklicherweise ist das Sicherheits-Feature "Find My Mobile" auf Samsung Galaxy-Geräten nicht von vornherein aktiviert. Es wird allerdings automatisch angeschaltet, sobald Ihr Euch einen Samsung-Account erstellt. Unter Einstellungen | Optionen | Sicherheit | Find My Mobile könnt Ihr den Status der Funktion einsehen und sie gegebenenfalls deaktivieren, bis Samsung das Problem behoben hat.

Angreifbar werde das Find My Mobile-Feature von Samsung laut den Ausführungen von Computerworld dadurch, dass die Herkunft einer Anfrage von außerhalb nicht korrekt überprüft werde. Dies soll Angreifern die Möglichkeit geben, mit ein wenig Geschick die Zugangskontrolle der Fernsteuerung zu überwinden und das Gerät zu übernehmen. Möglich wird auf diesem Wege nicht nur ein Sperren und Entsperren des Smartphones, sondern auch beispielsweise die Anzeige von Textnachrichten auf dem Bildschirm. Wer den Aufwand auf sich nimmt, nur um jemanden zu ärgern, kann außerdem ein Smartphone auch per Fernsteuerung eine Minute lang in höchster Lautstärke klingeln lassen.

Inder demonstriert Smartphone-Fernsteuerung im Video

Aufmerksam wurde Computerworld übrigens auf die Sicherheitslücke durch einen Eintrag bei der NIST, der National Vulnerability Database, die über Sicherheitslücken in Software Protokoll führt und die von ihnen ausgehende Gefahr einstuft. Aus dem dortigen Beitrag zur Sicherheitslücke im "Find My Mobile"-Feature stammt übrigens auch ein Video, in dem der Inder Mohammed A. Baset vor laufender Kamera zeigt, wie er ein Samsung-Smartphone fernsteuert.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten35
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen28
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.