Sicherheitslücke in Find My Mobile-Feature von Samsung

Auf Samsungs "Find My Mobile"-Feature solltet eigentlich nur Ihr Zugriff haben
Auf Samsungs "Find My Mobile"-Feature solltet eigentlich nur Ihr Zugriff haben(© 2014 Samsung)

Auch Samsung-Smartphones wie das Galaxy S5 besitzen erfreulicherweise ein Sicherheits-Feature, mit dem verlorene Geräte wiedergefunden und gesperrt werden können. Weniger erfreulich ist allerdings, dass diese Funktion offenbar eine schwere Sicherheitslücke enthält: Wie Computerworld berichtet, ermögliche der Fehler es Angreifern, ein fremdes Samsung-Smartphone per Fernsteuerung zu sperren oder dessen Speicher zu löschen.

Glücklicherweise ist das Sicherheits-Feature "Find My Mobile" auf Samsung Galaxy-Geräten nicht von vornherein aktiviert. Es wird allerdings automatisch angeschaltet, sobald Ihr Euch einen Samsung-Account erstellt. Unter Einstellungen | Optionen | Sicherheit | Find My Mobile könnt Ihr den Status der Funktion einsehen und sie gegebenenfalls deaktivieren, bis Samsung das Problem behoben hat.

Angreifbar werde das Find My Mobile-Feature von Samsung laut den Ausführungen von Computerworld dadurch, dass die Herkunft einer Anfrage von außerhalb nicht korrekt überprüft werde. Dies soll Angreifern die Möglichkeit geben, mit ein wenig Geschick die Zugangskontrolle der Fernsteuerung zu überwinden und das Gerät zu übernehmen. Möglich wird auf diesem Wege nicht nur ein Sperren und Entsperren des Smartphones, sondern auch beispielsweise die Anzeige von Textnachrichten auf dem Bildschirm. Wer den Aufwand auf sich nimmt, nur um jemanden zu ärgern, kann außerdem ein Smartphone auch per Fernsteuerung eine Minute lang in höchster Lautstärke klingeln lassen.

Inder demonstriert Smartphone-Fernsteuerung im Video

Aufmerksam wurde Computerworld übrigens auf die Sicherheitslücke durch einen Eintrag bei der NIST, der National Vulnerability Database, die über Sicherheitslücken in Software Protokoll führt und die von ihnen ausgehende Gefahr einstuft. Aus dem dortigen Beitrag zur Sicherheitslücke im "Find My Mobile"-Feature stammt übrigens auch ein Video, in dem der Inder Mohammed A. Baset vor laufender Kamera zeigt, wie er ein Samsung-Smartphone fernsteuert.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Weg damit !16LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.