Sicherheitsupdate für März verursacht auf dem Nexus 6 Probleme

Der Release des Nexus 6 ist bereits über zwei Jahre her
Der Release des Nexus 6 ist bereits über zwei Jahre her(© 2014 CURVED)

Google zieht Update für das Nexus 6 zurück – und veröffentlicht es erneut: Der Suchmaschinenriese hat sein Top-Smartphone von 2014 mit dem Sicherheitsupdate für den Monat März 2017 bedacht. Doch offenbar läuft die Software nicht fehlerfrei und erfordert Nachbesserung.

Erst kürzlich hat Google das Nexus 6 mit dem Sicherheitsupdate für März 2017 ausgestattet – und musste das Update nun zurückziehen, wie Android Police berichtet. Mehrere Nutzer berichteten von Problemen mit der Firmware: Offenbar hat die Aktualisierung einen Fehler in SafetyNet verursacht, was wiederum die Funktion von Android Pay beeinträchtigt. SafetyNet ist ein Sicherheits-API, das für etliche Apps die Grundlage darstellt. Sobald SafetyNet nicht funktioniert, laufen auch die davon abhängigen Anwendungen nicht mehr.

Update erneut ausgerollt

Google hat via Twitter um Geduld gebeten, um das Problem untersuchen zu können. Mittlerweile ist das Sicherheitsupdate für das Nexus 6 wieder erhältlich – Android Police zufolge soll es sich dabei um exakt die gleiche Software handeln wie zuvor. Das Unternehmen habe demnach einfach SafetyNet deaktiviert und arbeite nun an der Beseitigung des Bugs.

Das Nexus 6 ist im November 2014 erschienen und hat erst kürzlich mit Android 7.1.1 sein letztes großes Update erhalten. Doch Google wird das Smartphone voraussichtlich noch eine Weile lang mit Sicherheitsupdates versorgen. Bleibt zu hoffen, dass der aktuelle Fehler ausgeräumt werden kann und auch bei zukünftigen Aktualisierungen nicht wieder auftritt.

Weitere Artikel zum Thema
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido3
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone
Monu­ment Valley 2: Android-Version ab Anfang Novem­ber verfüg­bar
Lars Wertgen
Monument Valley 2
Das Warten nähert sich dem Ende: Das Mobile-Game "Monument Valley 2" erscheint bald auch für Android. Bisher war es nur unter iOS verfügbar.
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.