Signal ermöglicht verschlüsselte Videotelefonate unter iOS und Android

Mit Signal könnt Ihr nun auch Videotelefonate führen
Mit Signal könnt Ihr nun auch Videotelefonate führen(© 2016 CURVED)

Die finale Version des Krypto-Messengers Signal ist wieder um ein Feature reicher. Die in der letzten Beta getestete Funktion für Videotelefonate ist nun auch in der frei zugänglichen App für iOS und Android enthalten.

Bevor die Entwickler ihren Messenger aktualisierten, haben sie sich die Videotelefonie von Signal noch einmal gründlich vorgenommen: Mehrere Aspekte, die zuvor noch in der Community rund um die App diskutiert wurden, sind laut Caschys Blog nun verbessert worden. Ziel war es dabei, die Anwendung, die als Lieblings-Messenger von Edward Snowden Bekanntheit erlangte, noch sicherer und zugleich komfortabler zu gestalten.

Optionale CallKit-Verbindung

Ein Schlüsselpunkt in den Verbesserungen für die iOS-Version von Signal war dabei die Anbindung an CallKit. Dabei handelt es sich um einen Bestandteil von iOS 10, der es Drittentwicklern erlaubt, eigene Telefonie-Apps sauber mit anderen Elementen von Apples Betriebssystems zu verweben, die ebenfalls mit Anrufen und Telefonaten zu tun haben. Nutzer von Signal können die per Standard aktivierte Anbindung von CallKit nun auf Wunsch auch deaktivieren, wenn sie verhindern möchten, dass Daten wie die Liste der zurückliegenden Telefonate mit der iCloud abgeglichen werden. Wer die Anbindung aktiviert lässt, braucht sich um seine Anonymität aber dennoch keine allzu großen Sorgen zu machen: Zwar wird die Liste über Telefonate dann mit der iCloud synchronisiert, in den Einträgen tauchen Signal-Anrufe aber nur als "von/an Signal Benutzer" auf, sofern Ihr das Einblenden der Kontaktdaten nicht in den Optionen aktiviert.

Per Standard aktiviert ist in Signal von nun an auch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung während der neuen Videotelefonate. In der Beta musste die Funktion bisher noch manuell eingeschaltet werden. Wie Caschys Blog berichtet, soll sich mit aktivierter Verschlüsselung sogar die Qualität von einfachen Sprachanrufen verbessern.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 12.2 ist da: Vier neue Animo­jis, bessere Sprach­nach­rich­ten und mehr
Jan Johannsen
Die vier neuen Animojis kommen nur auf die X-iPhones.
iOS 12.2 ist fertig. Die vier neuen Animojis kommt nur auf die iPhones mit einem X im Namen, aber auch für alle anderen Modelle gibt es Neuerungen.
Apple Card: Das ist Apples Kredit­karte
Marco Engelien
Tim Cook stellt Apple Card vor
Den Bezahldienst Apple Pay gibt es schon seit 2015. Jetzt legt Apple mit einer eigenen Kreditkarte nach. Was die Apple Card kann, erfahrt ihr hier.
Apple TV Plus: Apple greift Netflix mit eige­nem Stre­a­ming-Dienst an
Michael Penquitt
Mit Apple TV Plus wird Apple selbst zum Filmstudio.
Apple hat einen eigenen Streaming-Service vorgestellt. Das müsst ihr über Apple TV Plus und die Apple TV Channels wissen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.