Siri verrät Entwicklern, was sie von iOS 8 hält

Her damit !17
Auch Siri wird unter iOS 8 einige Neuerungen erhalten – und fühlt sich dort pudelwohl
Auch Siri wird unter iOS 8 einige Neuerungen erhalten – und fühlt sich dort pudelwohl(© 2014 CURVED Montage)

Diejenigen, die die Entwickler-Beta von iOS 8 testen, können Siri nach ihrer Meinung zu ihrem neuen Betriebssystem-Zuhause fragen und erhalten humorvolle Antworten. Wie MacRumors berichtet, fühlt sich Apples virtuelle Assistentin in ihrer neuen Umgebung offenbar sehr wohl.

Fragt Ihr Siri nach ihrer Meinung zu iOS 8, antwortet sie mit verschiedenen Aussagen über die positiven Eigenschaften des künftigen iPhone- und iPad-Systems. Dies funktioniert allerdings nur, wenn Ihr iOS 8 bereits verwendet – Vorfreude auf ein neues Heim gibt es für Siri unter iOS 7 offenbar nicht.

Anspielungen auf Features

Die Antworten bezüglich iOS 8 sprechen selbstverständlich Neuerungen an, welche Apple dem neuen System spendiert: Ein Vergleich mit einem neuen Haus, in dem Siri jetzt das Licht steuern kann, bezieht sich auf Apples HomeKit, das künftig bei der Heimvernetzung zum Einsatz kommen. Auch die Aussage, in ihrem neuen Zuhause werde alle paar Millisekunden der Müll abgeholt, könnte eine Anspielung sein: Mit neuen Funktionen soll iOS 8 Apps, die im Hintergrund unnötig Leistung fressen, selbstständig abschalten können – eine verbesserte Akkulaufzeit soll so erreicht werden.

Auch Siri selbst wird besser

Seit Siri 2011 mit iOS 5 das Licht der Welt erblickte, haben die Entwickler in Cupertino sie ständig verbessert. Mit iOS 8, das im Herbst mit dem Release des iPhone 6 an die breite Öffentlichkeit gebracht werden soll, wird sie ebenfalls einige neue Features erhalten: So soll die virtuelle Assistentin beispielsweise dank Shazam-Integration künftig Songs erkennen können.


Weitere Artikel zum Thema
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.