Skully entwickelt ersten Motorradhelm mit Android

Mit dem Android-Helm von Skully erhaltet Ihr nützliche Informationen während der Fahrt
Mit dem Android-Helm von Skully erhaltet Ihr nützliche Informationen während der Fahrt(© 2014 YouTube/SKULLY)

Besitzen Motorradhelme in Zukunft ein integriertes Display? Das Unternehmen Skully Helmets Inc. hat jedenfalls ein Crowdfunding-Projekt gestartet, um einen solchen Motorradhelm mit Display auf Basis des Betriebssystems Android zu entwickeln. Der Name des ersten Modells lautet derzeit AR-1.

Interessierte Motorradfahrer können sich auf der Homepage der Firma registrieren. Für den Beitrag von 1399 Dollar – das sind umgerechnet etwa 1000 Euro – könnt Ihr so zu den ersten Menschen gehören, die den neuen Helm erhalten. Im Monat Mai 2015 sollen die ersten Exemplare des Android-Helms AR-1 ausgeliefert werden, berichtet Engadget.

Navigations-Informationen auf dem Display

Der Android-Helm AR-1 soll bei der Navigation helfen und Rückansichten sowie Fahr-Informationen auf das Display projizieren. Zudem soll er über Sprachbefehle gesteuert werden, damit die Hände an den Lenkern des Motorrads verbleiben können. Außerdem ist geplant, dass der AR-1 mit dem Smartphone gekoppelt werden kann, um das Gadget online zu bringen.

Wer bis zum Release des AR-1 wartet, wird voraussichtlich etwa 1500 Dollar für den Helm von Skully Helmets Inc. bezahlen müssen. Kein geringer Preis und eine lange Wartezeit – die sich aber für Motorradfahrer aufgrund der vielen Funktionen des Helms auf lange Sicht auszahlen können. In jedem Fall sparen Fahrer sich so die Anschaffung eines anderen Helms sowie die Kosten für ein zusätzliches GPS-Navigationsgerät und eine Helmkamera.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !14Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.