Skurril: Hundeschule gibt Selfie-Kurse für Vierbeiner

Unfassbar !6
Mit einer Mal-App lassen die Hunde am iPad ihrer Kreativität freien Lauf.
Mit einer Mal-App lassen die Hunde am iPad ihrer Kreativität freien Lauf.(© 2014 Youtube/Anna Jane Grossman)

Die Londoner Hundeschule "City Dog" zeigt Vierbeinern jetzt, wie sie mit dem iPad Fotos von sich selbst schießen können. Zudem sollen die Hunde auch den Umgang mit anderen Apps lernen. 

Der Selfie-Hype erreicht die Tierwelt. In London bietet eine ehemalige NASA-Physikerin in ihrer Hundeschule "City Dog" den Kurs "iDog Clinic" an. Dort lernen die Hunde den Umgang mit dem iPad und üben unter anderem, wie sie Fotos von sich selbst schießen. Die Kursgebühr für den 90-minütigen Einzelunterricht beträgt 150 Pfund.

Die Kursanbieterin Nicole Scott hat für die Schule die New Yorker Hundetrainerin Anna Jane Grossman engagiert. Zu den Kursmaterialen zählen ein iPad-Ständer sowie Leckerli als Belohnung. Das iPad muss der Hund, beziehungsweise sein Besitzer, selbst mitbringen. Mit der App "Big Camera Button" lernen die Vierbeiner dann, die Kamera zu bedienen und Selfies zu machen. Mit der "Puppy Painting App" können die Haustiere zudem ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Und mit der "Big Words App" sollen die Kursteilnehmer Kommandos wie "Sitz!" ablesen.

Tiere wollen mentale Stimulation

Warum Hunde den Umgang mit Gadgets lernen sollen, erklärt die Hundetrainerin so: "Viele Besitzer belohnen ihre Hunde mit materiellen Dingen. Dabei wollen die Tiere lieber mentale Stimulation." Dass die Hunde mit dem iPad interagieren können, sei ein Fundament für weitere Fähigkeiten, die sie lernen können.