Sky Go: Android-App für Galaxy S5 und Co. im Play Store

Unfassbar !19
Ab sofort können auch ausgewählte Android-Nutzer Sky Go nutzen
Ab sofort können auch ausgewählte Android-Nutzer Sky Go nutzen(© 2014 Sky Go, CURVED Montage)

Es ist endlich so weit: Die Sky Go-App ist ab sofort für ausgewählte Android-Geräte wie das Samsung Galaxy S5 oder Galaxy Note 3 im Google Play Store erhältlich. Damit hat das lange Warten auf den mobilen Pay-TV-Genuss von Sky zumindest für einige Android-Nutzer nach diversen Ankündigungen ein Ende. Bisher war dies lediglich iOS-Jüngern vorbehalten.

Sky Go musste einen langen Weg gehen, um endlich seinen Platz auf Android-Geräten zu finden. Zuletzt hatte Sky im vergangenen Oktober angekündigt, dass die App bald hierzulande verfügbar sein soll. Doch nun können alle Sky-Kunden ihre bezahlten Inhalte auch unterwegs auf ihren Android-Geräten sehen. Dabei erhebt das Unternehmen keine Zusatzkosten für die Sky Go-App. Allerdings wird die Anwendung noch nicht von allen Geräten unterstützt.

Nur eine Reihe verschiedener Samsung Smartphones und Tablets sowie die beiden Google-Geräte Nexus 5 und Nexus 7 sollen bisher für den Einsatz der Sky Go-App für Android geeignet sein. Auf Seiten Samsungs zählen zu den kompatiblen Geräten die Smartphones Samsung Galaxy S5, Galaxy S4, Galaxy S3, Galaxy Note 2 und Galaxy Note 3, was besonders Käufer des großen neuen Galaxy Note 4 ärgern dürfte. An Tablets werden die Modelle Samsung Galaxy Note 10.1 und Galaxy Tab 3 10.1 unterstützt.

Sky Go: Mini-Angebot für Nicht-Abonnenten

Wer bisher noch kein Sky-Abo hat, kann mit der Sky Go-App trotzdem ein paar ausgewählte Inhalte auf sein Android-Smartphone holen. Dazu zählen Film-Trailer, Sport-Videoclips sowie News und das Sport-News-HD-Datencenter. Abonnenten bekommen dagegen das volle Programm geboten, das sie auch daheim auf ihrem Fernseher nutzen können. Die Verwendung von Sky Go für Android ist dabei denkbar einfach: Nach dem Herunterladen der Sky Go-App aus dem Google Play Store erfolgt die Anmeldung per E-Mail-Adresse oder der Kundennummer im Zusammenspiel mit der Sky PIN.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !6Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
Nintendo Switch: Immer mehr Nutzer bekla­gen verbo­gene Konso­len
Lars Wertgen5
Diese Nintendo Switch ist sichtbar gekrümmt
Die Berichte über verbogene Switch-Konsolen häufen sich. In Amerika bietet Nintendo Reparaturen an.