Skype: Update optimiert App für iPhone 6 und 6 Plus

Die neue Skype-Version nutzt das große Display des iPhone 6 Plus optimal aus
Die neue Skype-Version nutzt das große Display des iPhone 6 Plus optimal aus(© 2014 Skype, CURVED Montage)

Skype reagiert auf die Phablets von Apple: Seit dem 15. Oktober 2014 ist ein Update für die iOS-Anwendung von Skype verfügbar. Die Version 5.6 des beliebten VoIP- und Messenger-Programms hat die Benutzeroberfläche an die großen Bildschirme von iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst.

Nach dem Update könnt Ihr nun auf dem iPhone 6 mehrere aktuelle Chats anzeigen lassen – und in der Konversationsansicht mehr Nachrichten, beschreibt Skype auf seinem Firmenblog. Auf diese Weise soll die Kommunikation schneller und einfacher werden. Die Skype-Version 5.6 soll außerdem die höhere Auflösung der Smartphones optimal ausnutzen. Insgesamt ist die neue Fassung der Messaging-App ganz auf iOS 8 ausgerichtet – und soll auch auf älteren Modellen wie dem iPhone 4 ohne Probleme laufen.

Markierung von einzelnen Konversationen

Zu den Neuerungen von Skype 5.6 zählt außerdem die Möglichkeit, einzelne Konversationen als gelesen oder ungelesen zu markieren. Außerdem wird die Anzahl der Zeitzonen und Kontakte nun in den Kontaktprofilen angezeigt; die Benachrichtigungstöne können zudem ausgeschaltet werden, indem der Modus "nicht stören" aktiviert wird.

Skype ist nicht die einzige Anwendung, die extra für das iPhone 6 ein Update erhält – auch WhatsApp soll demnächst eine neue Version für iOS erhalten, die die großen Displays optimal ausnutzen kann. Diese ist allerdings bislang noch nicht erhältlich – während Skype 5.6 bereits bei iTunes kostenlos zum Download bereitsteht.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone-Nutzer wech­seln angeb­lich immer selte­ner das Modell
Guido Karsten
Über die Nachfolger des iPhone XR und des iPhone XS ist noch nicht viel bekannt
Nur wenige iPhone-Besitzer wechseln noch jährlich oder alle zwei Jahre ihr Smartphone. Ein Analyst erwartet, dass sich das auch 2019 nicht ändert.
Skype: Künf­tig müsst ihr für Video-Tele­fonate nicht mehr aufräu­men
Francis Lido
Das neue Skype-Feature steht ab sofort auf Notebooks und Desktop-PCs zur Verfügung
Bei Video-Telefonaten mit Skype könnt ihr ab sofort den Hintergrund verschwimmen lassen. Aktuell ist das allerdings nur auf Computern möglich.
Falt­bare Geräte: Wird Apple das Feld von hinten aufrol­len?
Christoph Lübben
Das Display der Apple Watch könnte irgendwann einer flexiblen Variante weichen
Apple soll über ein Display nachdenken, das sich aufrollen lässt. Ein solcher Bildschirm könnte der faltbaren Konkurrenz überlegen sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.