Bestellhotline: 0800-0210021

Smartphone-Baukasten: Entwickelt Xiaomi Lego-Handys?

XIaomi könnte bald modulare Mi-Smartphones produzieren
XIaomi könnte bald modulare Mi-Smartphones produzieren (© 2014 CURVED )
19

Aus vorgefertigten Teilen das eigene Smartphone zusammenbasteln: Diesen Traum könnte Xiaomi in Zukunft verwirklichen. Und: Derartige Smartphones hätten auch einen ökologischen Mehrwert.

Letzte Woche meldete Xiaomi bereits Patente für ein Zylinder-Handy und ein neuartiges Slider-Handy an. Zu Beginn dieser Woche dann die nächste Überraschung: Ein Patent für modulare Smartphones, das bereits im Februar 2020 angemeldet wurde. Am 29. April wurde es in die Datenbank der Weltorganisation für geistiges Eigentum aufgenommen.

Unsere Empfehlung

Anzeige
Redmi Note 10 Pro Blau Frontansicht 1
Xiaomi Redmi Note 10 Pro
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
  • CURVED Aktion! +2 GB Extra Daten (exklusiv für CURVED Kunden - nur hier)
  • 120 Hz AMOLED Display(Sanfte Gleichmäßigkeit & schnelle Reaktion )
  • 10 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
mtl./24Monate: 
15,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Xiaomi-Smartphone aus drei Teilen

In dem Dokument sind Designs eines Smartphones zu sehen, das aus drei Bausteinen zusammengesetzt wird. Der obere Teil beherbergt das Motherboard und die Kamera. In dem mittleren Stück ist der Akku verarbeitet. Das letzte und untere Modul beinhaltet die Lautsprecher und den Anschluss für das Ladekabel. Möglicherweise könnte es als Adapter für unterschiedliche Anschlussarten dienen.

Der Bildschirm setzt sich nahtlos aus mindestens zwei der drei Teile zusammen. Sie werden über ein Schienensystem miteinander verbunden. Damit es nicht zu Beschädigungen kommt, können sie nur in der korrekten Richtung ineinandergeschoben werden. Mithilfe von Kontakten werden die Module zu einem ganzen Smartphone verbunden. 

Viele Anpassungsmöglichkeiten dank Lego-Prinzip

Die Anpassungsmöglichkeiten beginnen beim Gehäuse: Das besteht entweder aus Metall oder Kunststoff. Es geht weiter mit dem Kamerasystem, das im oberen Modul verbaut ist. Im Dokument sind zwei Varianten zu erkennen. Bei der ersten sind drei Linsen mit Blitz in einem quadratischen Kamerasystem verbaut. Die zweite Variante zeigt ein vertikales Kameramodul aus vier Linsen.

Ein Highlight der zweiten Variante ist die untere quadratische Linse. Sie lässt auf eine Periskop-Kamera schließen, mit der ihr deutlich besser an Motive heranzoomen könnt als mit einem gewöhnlichen optischen Zoom. Es sind zudem weitere Bausteine für das obere Modul denkbar. Auf der Rückseite könnte es sowohl ein Kamerasystem als auch ein Display geben. So ähnlich kennen wir es bereits vom Xiaomi Mi 11 Ultra.

Ökologischer Mehrwert

Die Modularisierung des Smartphones bringt viele Vorteile mit sich. Es ist ein effektiver Weg, um die Nachhaltigkeit zu fördern. Sollte ein Teil eures Displays springen oder der Akku muss gewechselt werden, wird das Modul und nicht das gesamte Smartphone erneuert. Für eine bessere Ausstattung muss kein neues Gerät angeschafft werden. Stattdessen kauft ihr einfach ein neues Modul mit der bevorzugten Funktion. Bislang handelt es sich allerdings nur um ein Patent, das Xiaomi erst in die Tat umsetzen müsste. Was würdet ihr von einem solchen "Lego-Handy" halten?

Redmi Note 10 Pro Blau Frontansicht 1 Deal
Xiaomi Redmi Note 10 Pro
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
15,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Redmi Note 10 5G mit EarbudsBasic 2 Schwarz Frontansicht 1 Deal
Xiaomi Redmi Note 10 5G
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
+ EarbudsBasic 2
mtl./24Monate: 
12,99
einmalig: 
13,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema