Smartphone-Besitzer installieren null Apps pro Monat

Sieben Prozent der Smartphone-Nutzer in den USA sind für die Hälfte der App-Downloads verantwortlich.
Sieben Prozent der Smartphone-Nutzer in den USA sind für die Hälfte der App-Downloads verantwortlich. (© 2014 istock.com/nensuria)

Die Mehrheit der User in den USA verzichtet auf neue Apps, besagt eine neue ComScore-Studie. Nur ein Drittel lädt zumindest eine Anwendung im Monat auf das mobile Endgerät. 

Nur zwei Prozent laden viele Apps

Sind Smartphone-Besitzer App-müde? Eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstituts ComScore macht das Ende des Hypes deutlich. Mit 65,5 Prozent lädt die Mehrheit null Apps pro Monat auf ihr Gerät. Demnach machen sieben Prozent der Smartphone-Besitzer fast die Hälfte aller Download-Aktivitäten aus.

Der Umfrage zufolge installieren 8,4 Prozent der User zumindest eine App im Monat, nur 2,4 Prozent besorgen sich mehr als acht neue Apps.

Viel Zeit für wenige Apps

Dem Mobile App Report zufolge finden die US-Bürger mobile Anwendungen trotzdem nützlich. So rufen mehr als die Hälfte der Befragten täglich Apps auf. Die Umfrage zeigt jedoch, dass sich die meisten Nutzer auf eine kleine Auswahl von Anwendungen konzentrieren. 42 Prozent der Zeit, die die Umfrageteilnehmer in Mobile Apps investieren, geht für die Lieblings-App drauf.

Als weiteren Grund, warum nur wenige Handy-Besitzer Apps downloaden, sieht ComScore die Bedienbarkeit von App Stores. Für Durchschnittsnutzer sei es noch zu umständlich, neue Anwendungen zu entdecken oder nach bestimmten Services zu suchen. So bleiben die Top Apps an der Spitze und neue Dienste bleiben unentdeckt.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: Betrü­ger locken mit gefälsch­tem H&M-Gutschein
Christoph Lübben
Ihr solltet bei WhatsApp nicht auf alle Links klicken, die Ihr bekommt
Einen H&M-Gutschein gewinnen? Aktuell versuchen Betrüger, über WhatsApp an Eure Daten zu kommen. Die Geschenkkarte und die Umfrage sind nicht echt.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
Umstrit­tene WhatsApp-Funk­tion: Eingriff ins Adress­buch geplant
Guido Karsten1
Weg damit !7WhatsApp will verifizierte Accounts von Unternehmen mit einem grünen Haken versehen
WhatsApp hat die ersten Account-Namen für Unternehmen verifiziert. Nun möchte man offenbar sichergehen, dass Ihr die Namen auch richtig speichert.