Smartphone-Besitzer installieren null Apps pro Monat

Sieben Prozent der Smartphone-Nutzer in den USA sind für die Hälfte der App-Downloads verantwortlich.
Sieben Prozent der Smartphone-Nutzer in den USA sind für die Hälfte der App-Downloads verantwortlich. (© 2014 istock.com/nensuria)

Die Mehrheit der User in den USA verzichtet auf neue Apps, besagt eine neue ComScore-Studie. Nur ein Drittel lädt zumindest eine Anwendung im Monat auf das mobile Endgerät. 

Nur zwei Prozent laden viele Apps

Sind Smartphone-Besitzer App-müde? Eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstituts ComScore macht das Ende des Hypes deutlich. Mit 65,5 Prozent lädt die Mehrheit null Apps pro Monat auf ihr Gerät. Demnach machen sieben Prozent der Smartphone-Besitzer fast die Hälfte aller Download-Aktivitäten aus.

Der Umfrage zufolge installieren 8,4 Prozent der User zumindest eine App im Monat, nur 2,4 Prozent besorgen sich mehr als acht neue Apps.

Viel Zeit für wenige Apps

Dem Mobile App Report zufolge finden die US-Bürger mobile Anwendungen trotzdem nützlich. So rufen mehr als die Hälfte der Befragten täglich Apps auf. Die Umfrage zeigt jedoch, dass sich die meisten Nutzer auf eine kleine Auswahl von Anwendungen konzentrieren. 42 Prozent der Zeit, die die Umfrageteilnehmer in Mobile Apps investieren, geht für die Lieblings-App drauf.

Als weiteren Grund, warum nur wenige Handy-Besitzer Apps downloaden, sieht ComScore die Bedienbarkeit von App Stores. Für Durchschnittsnutzer sei es noch zu umständlich, neue Anwendungen zu entdecken oder nach bestimmten Services zu suchen. So bleiben die Top Apps an der Spitze und neue Dienste bleiben unentdeckt.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: die besten Tipps und Tricks für iPhone und Android
Jan Johannsen6
UPDATENaja !304So kann Euer WhatsApp mehr
Mit diesen Tipps und Tricks für iPhone und Android kann WhatsApp noch mehr.
WhatsApp und Co.: Messen­ger führen Apps des Jahres 2016 an
Michael Keller
Unfassbar !11WhatsApp war hierzulande im Jahr 2016 die beliebteste App
Die populärsten Apps des Jahres 2016 werden von Facebook dominiert: WhatsApp und der eigene Messenger führen die Liste an.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.