Mit 3D-Gesichtserkennung: Huawei nova 2 offiziell vorgestellt

Huawei Nova 2
Huawei Nova 2(© 2017 CURVED)

Der Nachfolger ist da: Das Huwei nova 2 wurde nun offiziell vorgestellt. Besonders für Selfies soll das Smartphone gut geeignet sein. Bei der Verbesserung von Selbstporträts ist sogar eine 3D-Gesichtserkennungstechnologie im Einsatz. Ebenfalls an Bord sind eine Dualkamera und ein Fingerabdrucksensor.

Das Huawei nova 2 besitzt der Pressemitteilung zufolge ein Display, das in der Diagonale 5 Zoll misst und in Full HD (1920 x 1080 Pixel) auflöst. Eingesetzt ist dieses in ein Metall-Gehäuse. Im Inneren ist der Chipsatz Kirin 659 verbaut, dem 4 GB RAM zur Seite stehen. An internem Speicher bietet das Smartphone 64 GB, bei Bedarf kann auch eine microSD-Karte mit bis zu 128 GB eingesetzt werden. Der Akku mit einer Kapazität von 2950 mAh soll für ca. 400 Stunden Standby und 18 Stunden Sprechzeit reichen. Dank Schnellladetechnologie sei dieser in knapp 100 Minuten komplett aufgeladen.

3D-Selfie-Verbesserung

Den Speicherplatz des nova 2 könnt Ihr beispielsweise für viele Selfies nutzen. Genau darauf soll das Smartphone nämlich auch ausgelegt sein: Die Frontkamera löst mit 20 MP auf und bietet darüber hinaus mehrere Technologien, die Eure Bilder verbessern können. Dazu gehören "Huaweis 3D-Gesichtserkennungstechnologie" und "Beauty 4.0". Durch die Verbesserer soll sich auch der Detailgrad Eurer Bilder erhöhen, weitere Informationen über diese Features liefert die Pressemitteilung jedoch nicht.

Vorhanden ist auch ein Bokeh-Modus, der den Hintergrund bei Euren Selfies mit einem Unschärfe-Effekt versehen kann. Tolle Fotos dürften Euch aber nicht nur mit der Frontkamera gelingen: Auf der Rückseite ist eine Dualkamera verbaut, deren Linsen mit 12 MP und 8 MP auflösen. Das Weitwinkelobjektiv soll dabei für Gruppenaufnahmen gut geeignet sein.

Sonderaktion zum Marktstart

Das Huawei nova 2 ist ab Werk mit Android 7.0 ausgestattet. Das Betriebssystem ist mit der Benutzeroberfläche EMUI 5.1 versehen. Zum Entsperren könnt Ihr den Fingerabdrucksensor verwenden, der auf der Rückseite zu finden ist. Für die Wiedergabe von Musik stehen Euch zudem verschiedene "HiFi- und 3D-Audio-Effekte" zur Verfügung. Es verfügt auch über zwei SIM-Steckplätze. Ihr könnt das Smartphone also zum Beispiel auch mit einer beruflichen und einer privaten SIM-Karte gleichzeitig nutzen. Ab Ende August 2017 ist das Selfie-Gerät im Handel erhältlich. Zur Auswahl stehen die Farben Graphite Black, Prestige Gold und Aurora Blue. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 399 Euro.

Huawei startet zum Release des nova 2 eine Aktion: Wenn Ihr bis zum 17. September 2017 ein Exemplar kauft, erhaltet Ihr das Huawei Band Pro 2 gratis dazu. Käufer müssen sich zur Teilnahme bis zum 30. September auf einer speziellen Webseite des Herstellers registrieren.

Auf der Rückseite besitzt das Huawei nova 2 eine Dualkamera und einen Fingerabdrucksensor(© 2017 CURVED)

Weitere Artikel zum Thema
Huawei stellt Nova 4 vor: Starke Kamera und Loch im Display
Francis Lido
Die Kameras des Huawei Nova 20 klingen vielversprechend
Das Huawei Nova 20 bietet eine 48-MP-Triple-Kamera. Auf der Vorderseite setzt der Hersteller auf ein ähnliches Konzept wie Samsung.
Huawei Mate 20: Netflix schal­tet HDR-Videos frei
Lars Wertgen
Der Bildschirm des Huawei Mate 20 kann HDR-Inhalte wiedergeben
Wer ein Huawei Mate 20 besitzt, schaut Netflix künftig in HDR-Qualität. Auch die Liste der Geräte, die Netflix in HD unterstützen, wurde erweitert.
Huawei P30 Pro: Hülle lässt auf vier Kame­ras schlie­ßen
Christoph Lübben
Das Huawei P20 Pro (Bild) hat drei Kameras auf der Rückseite, der Nachfolger gleich vier Stück?
Das Huawei P30 Pro könnte gleich vier Kameras auf der Rückseite besitzen. Darauf deuten Schutzhüllen hin. Unwahrscheinlich ist das nicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.