Smartphone-Markt: Samsung und Apple verlieren, Huawei legt zu

Supergeil !20
Das Huawei Mate S
Das Huawei Mate S(© 2015 CURVED)

Samsung steht an der Spitze des weltweiten Smartphone-Marktes – noch vor Apple. Beide Unternehmen mussten im dritten Quartal 2015 aber Marktanteile einbüßen. Die Gewinner sind nach wie vor die chinesischen Hersteller, allen voran das Unternehmen Huawei,das einen festen dritten Platz mit steigenden Marktanteilen innehat, wie GforGames berichtet.

Die Zahlen stammen vom Marktforschungsunternehmen DRAMeXchange. Dessen Analysen für das dritte Quartal haben ergeben, dass Samsung mit 24,6 Prozent Marktanteil die weltweite Nummer 1 ist. Dennoch haben die Südkoreaner nicht nur Grund zum Feiern, betrug der Marktanteil des vorigen Quartals doch noch 26,7 Prozent. Ob die kürzlich veröffentlichten Premium-Geräte Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge Plus etwas daran ändern werden, bleibt abzuwarten.

Chinesische Budget-Modelle als Ursache

Zudem sei ein leichter Rückgang bei der Auslieferungsmenge der Smartphones zu verzeichnen, der sich aber nur auf ein Prozent belaufe. Bei Apple kamen die Experten zu einem ähnlichen Ergebnis. Das Unternehmen aus Cupertino in Kalifornien verlor 1,7 Prozent Marktanteil und lag im dritten Quartal bei insgesamt 13,7 Prozent. Immerhin ein geringerer Verlust als die 2,1 Prozent des Erzrivalen Samsung. Welchen Einfluss das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus haben werden, müssen die künftigen Ergebnisse zeigen.

Huawei konnte als einziges Unternehmen unter den Top 3 ein leichtes Plus von 0,9 Prozent verzeichnen. Insgesamt ist der Marktanteil des Unternehmens mit 8,4 Prozent noch vergleichsweise gering. Die Analysten sagen ein Wachstum des globalen Smartphone-Marktes um 9,3 Prozent für dieses Jahr voraus, für 2016 hingegen nur um 7,7 Prozent. Als Grund für die derzeitige Situation sieht DRAMeXchange den immensen Output chinesischer Anbieter, die massenweise günstige Smartphones produzieren.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !7Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.