Smartwatch: Pebble liefert endlich nach Deutschland

Supergeil !5
Jetzt liefert Pebble die eignen Smartwatches endlich auch nach Deutschland
Jetzt liefert Pebble die eignen Smartwatches endlich auch nach Deutschland(© 2014 Pebble)

Das wird jetzt aber auch Zeit! Seit Januar 2013 gibt es die Smartwatches von Pebble in Nordamerika zu kaufen. Wer in Deutschland eine dieser Smartwatches haben wollte, musste also über den großen Teich fliegen. Das Flugticket kann man sich ab sofort sparen, denn Pebble liefert nun offiziell auch in Deutschland aus.

Pebble feierte in 2012 einen fulminanten Start via Kickstarter. Statt der geplanten 100.000 US-Dollar für die Produktion der Smartwatch sammelte man über 10 Millionen US-Dollar ein. Für die Pebble-Freunde in Deutschland geht jetzt eine Zeit des Wartens vorbei.

Bis vor einiger Zeit wurde man bislang im Onlineshop von Pebble mit der trockenen Meldung empfangen, dass eine Lieferung nach Deutschland nicht möglich sei. Das hat sich nun geändert: Ab sofort ist es möglich, sich eine Pebble Steel für 249 Euro und die normale Kunststoff-Version für 149 Euro zu bestellen. Hinzu kommt dann noch einmal 5 Euro Versandkosten.

Es stellt sich aber aktuell die Frage, ob die Pebble und die Pebble Steel noch eine Zukunft haben, denn schliesslich rollt gerade die große Android Wear-Welle an. Mit der LG G Watch und der Samsung Gear Live gibt es nun zwei Konkurrenten am Markt, die der Pebble in den Verkaufszahlen schaden könnten. Und dann steht auch noch das im Design äußerst gelungene Moto G von Motorola und vor allem Apples iWatch  in den Startlöchern, um der Pebble das Leben schwer zu machen.

Trotzdem haben die Pebbles ihre Vorzüge, denn dank des monochromen E-Paper-Displays lässt sich bei direkter Sonneneinstrahlung besser von der Smartwatch ablesen. Außerdem ist das Display der Pebble auch stromsparender und hält somit länger durch als die momentan erhältlichen Smartwatches mit Android Wear.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller
iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: So soll das Smart­pho­nes in freier Wild­bahn ausse­hen
Michael Keller
Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.
Moto G5 und G5 Plus: Angeb­lich Bilder und Specs gele­akt
Michael Keller
So sollen Moto G5 und G5 Plus dem Leak zufolge aussehen
Im Internet sind angeblich Bilder vom Moto G5 und G5 Plus aufgetaucht. Außerdem gibt es Gerüchte zu den Specs – und dem Release-Datum.