Snapchat-CEO wird flügge und zieht in Millionen-Villa

Evan Spiegel wagt den nächsten Schritt in die Selbstständigkeit und zieht bei Papi aus
Evan Spiegel wagt den nächsten Schritt in die Selbstständigkeit und zieht bei Papi aus(© 2014 CC: Flickr/jdlasica)

Schluss mit Hotel Papa! Snapchat-CEO Evan Spiegel wird erwachsen und tauscht seine bisherige Unterkunft in der Villa seines Vaters gegen ein spanisches Herrenhaus im Wert von 3,3 Millionen Dollar ein paar Blocks um die Ecke, wie HNGN berichtet. Das nötige Kleingeld dafür dürfte der 24-Jährige aus der Portokasse bezahlt haben.

Erst vor Kurzem scherzte Evan Spiegel noch in einem Interview mit der Associated Press, dass er so lange in der Multi-Millionen-Dollar-Villa seines Vaters bleiben wolle, bis dieser ihn auf die Straße setzen würde. Verständlich, immerhin wohnt Papi in den schicken Pacific Palisades im Westen von Los Angeles, wo sich Normalsterbliche nicht einmal eine Garage leisten können. Doch da Evan Spiegel dank Snapchat zum Multi-Millionär geworden ist und so ein eigenes Haus ja auch seine Vorzüge hat, kaufte sich der Snapchat-Mitbegründer jetzt eine eigene schicke Bleibe.

Eine spanische Villa für den Snapchat-CEO

Das frisch erworbene Eigentum ist jedoch nur weniger als vier Meilen von Spiegels Elternhaus entfernt, sodass einem spontanen Besuch zum Wäschewaschen nichts im Wege steht. Laut Immobilienspiegel wurde das Haus auf dem freien Markt zu einem Verkaufspreis von 3,4 Millionen Dollar gelistet. Alternativ hätte Spiegel es auch möbliert für 16.000 Dollar pro Monat mieten können. Doch stattdessen schlug er blind zu und kaufte die im spanischen Stil gebaute Villa aus den 1920er Jahren für 3,3 Millionen Dollar. Dafür bekommt er drei Schlafzimmer und zweieinhalb Bäder sowie 2.842 Quadratmeter zum Austoben. Leisten kann er sich diesen Luxus allemal. Snapchat wurde Ende 2013 auf einen Wert von 4 Milliarden Dollar geschätzt.


Weitere Artikel zum Thema
PS4 Pro für 99 Euro: Game­stop tauscht Eure alte Play­sta­tion 4
Die PlayStation 4 Pro bietet unter anderem mehr Leistung als die normale Version.
Falls Ihr schon länger mit dem Gedanken spielt, Eure PlayStation 4 aufzurüsten, liefert Euch GameStop mit einer Tausch nun einen weiteren Anreiz.
"Call of Duty: WWII" offi­zi­ell bestä­tigt: Acti­vi­sion kündigt Live­stream an
"Call of Duty: WWII" schickt Euch zurück in die Kriegsjahre 1939 bis '45.
Activision macht es wie Electronic Arts und schickt Euch im nächsten "Call of Duty: WWII" wieder in die Vergangenheit der Jahre 1939 bis '45.
Avatar 2: Start­ter­min für die Nach­fol­ger stehen endlich fest
Guido Karsten
Die Na’vi spielen voraussichtlich auch in Avatar 2 wieder eine wichtige Rolle
Der Kinostart von Avatar 2 hat endlich einen finalen Termin. Auch für die darauffolgenden drei Teile hat 20th Century Fox Daten bekanntgegeben.