Snapchat: Update bringt neue Schriften und "Nicht stören"-Funktion

Snapchat erhält neue Schriftarten
Snapchat erhält neue Schriftarten(© 2017 CURVED)

Snapchat nimmt einmal mehr Änderungen an seiner App vor: Zwei neue Features sollen die Konkurrenzfähigkeit des Messengers sicherstellen, berichtet TechCrunch. Eines davon betrifft die Gestaltungsmöglichkeiten, das andere soll euch vor nervenden Mitteilungen schützen. 

Die "Nicht stören"-Funktion soll Snapchat ohne große Ankündigung bereits vor einigen Wochen ausgerollt haben. Sie ermöglicht es euch, einzelne oder mehrere Personen stumm zu stellen, ohne dass diese davon erfahren. So könnt ihr störende Mitteilungen von Kontakten ausblenden, ohne die Person komplett blockieren zu müssen.

Snapchat lässt sich von Instagram inspirieren

Um "Nicht stören" zu nutzen, haltet ihr eine Person oder Gruppe in Snapchat gedrückt. Der Facebook Messenger bietet bereits seit Langem die Möglichkeit, die Anzeige von Mitteilungen für einzelne Kontakte zu unterbinden. Auch das zweite neue Feature ist keineswegs Snapchat-exklusiv: Instagram hat vor Kurzem neue Schriften eingeführt, die Texte in Stories interessanter aussehen lassen.

Snapchat zieht nun nach und führt ebenfalls neue Schriftarten ein. Sie sind Teil eines größeren Redesigns, das Snapchat über ein Update ausrollt. In einigen Regionen (Australien, Großbritannien und Kanada) soll es bereits verfügbar sein. Wenn ihr zukünftig in Snapchat schreibt, könnt ihr über Schaltflächen oberhalb der Tastatur zwischen den neuen Schriftarten wählen. Unter anderem stehen zukünftig leuchtende Buchstaben und eine Regenbogen-Schrift zur Auswahl.

Außerdem behandelt Snapchat Überschriften nach dem Update wie Sticker, sodass ihr einem Snap mehrere Überschriften hinzufügen könnt – ähnlich wie bei Instagram. Dass Snapchat Features von Konkurrenten übernimmt, ist ein Zeichen dafür, dass diese inzwischen aufgeholt hat. In der Vergangenheit war es eher andersherum.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X: Exklu­sive Snap­chat-Lenses sind endlich verfüg­bar
Guido Karsten
iPhone X Face ID
Apple hat exklusive Snapchat-Masken für das iPhone X bereits während der Keynote im September 2017 demonstriert. Nun können Nutzer sie auch aufsetzen.
Snap­chat: Update bringt Video-Grup­pen­an­rufe und neue Tagging-Funk­tion
Francis Lido
Die neuen Gruppen-Videoanrufe in Snapchat
Demnächst können bis zu 16 Snapchat-Nutzer gleichzeitig an einem Video-Chat teilnehmen. Außerdem kommt eine neue "Mentions"-Funktion.
Snap­chat Map Explore zeigt jetzt auch in Deutsch­land an, was los ist
Francis Lido
Am unteren Rand der Snap Karte erfahrt ihr nun, was es Neues gibt
Auch in Deutschland verbessert sich die Übersichtlichkeit der Snap Karte: Map Explore macht Snapchat-Nutzer auf Interessantes aufmerksam.