Snapchat-Update baut auf geheime Übernahme

Unfassbar !6
Kunterbunter Messenger Snapchat in der Kritik
Kunterbunter Messenger Snapchat in der Kritik(© 2014 Snapchat, CURVED Montage)

Kaum ist das letzte Snapchat-Update erschienen, werden die Hintergründe dazu bekannt: Damit die neue Videochat-Funktion reibungslos funktioniert, hat das Unternehmen extra eine andere Firma geschluckt. Bekannt wurde dieser Umstand erst jetzt durch einen Artikel von The Verge.

Insgesamt hatte Snapchat seinen innovativen Foto-Messenger Anfang dieses Monats um zwei neue Funktionen erweitert: Textnachrichten und Videochat. Wie ihr die nutzt, haben wir in unseren Tips zu Snapchat beschrieben. Um das Versenden bewegter Bilder zu ermöglichen, hat Snapchat offenbar kaum Kosten und Mühen gescheut und sich kurzerhand AddLive einverleibt; ein Unternehmen, das Video-Software herstellt. Über die Kosten der Übernahme lässt sich nur spekulieren. Laut The Verge standen Snapchat finanzielle Mittel in Höhe von 120 Millionen US-Dollar zur Verfügung.

Gespaltene Reaktionen nach dem Update

Ganz scheint die Rechnung aber nicht aufgegangen zu sein, gab es doch schon kurz nach der Veröffentlichung des Updates Beschwerden von Nutzern, die sich über Fehler beklagten - vor allem beim Videochat. Die User machten daraufhin ihrem Frust auf Twitter Luft. Darunter auch die Lehrerin Tracie Schroeder, allerdings aus einem anderen Grund: Seit das neue Update erschienen ist, herrsche im Klassenzimmer nur noch Chaos: "In den 16 Jahren, die ich unterrichte, ist mir nichts untergekommen, das mein Klassenzimmer mehr gestört hat als das letzte Snapchat-Update."


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy A7 (2018) im Test: So gut ist das Drei-Kamera-Smart­phone
Jan Johannsen
Beim Galaxy A7 (2018) schaut man auf ein sechs Zoll großes Display.
8.2
Das Galaxy A7 (2018) ist Samsung erstes Smartphone mit drei Kameras. Wie gut die Fotos sind und was das A7 darüber hinaus bietet, erfahrt ihr im Test.
Windows 10: Ihr könnt das Okto­ber-Update wieder herun­ter­la­den
Lars Wertgen
Das Windows-Update auf Version 1809 soll laut Microsoft keine Probleme mehr bereiten
Das Oktober-Update für Windows 10 ist wieder verfügbar. Dieses Mal ohne Fehler, sagt zumindest Microsoft. Das Unternehmen ist dennoch vorsichtig.
Face­book Messen­ger: Lösch-Funk­tion für versen­dete Nach­rich­ten rollt aus
Francis Lido
Mit dem Facebook Messenger versendete Nachrichten könnt ihr bald löschen
Bald lässt euch der Facebook Messenger versendete Nachrichten löschen. In den ersten Ländern steht das Feature bereits zur Verfügung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.