Snapchat zeigt Euch jetzt Positionen und Snaps Eurer Freunde an

Snapchat rollt zurzeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein Update mit einem neuen Feature aus. Die Snap Map soll Euch zeigen, was Eure Freunde gerade so treiben und wo sie sich aufhalten. Ein offizielles Video der Betreiber zeigt, wie das aussehen könnte.

Um die Snap Map zu öffnen, müsst Ihr nur Snapchat starten und innerhalb der Kameraansicht eine Geste ausführen: Legt zwei Finger auf das Display und zieht sie zusammen, als wolltet Ihr aus einem Bild heraus zoomen, schon seht Ihr die Snap Map. Sie ist im Gegensatz zu den meisten Kartendiensten in einem bunten Comic-Look gehalten und zeigt Euch die Position Eurer Freunde anhand von Actionmojis an, sofern sie diese mit Euch teilen.

Anonym bleiben im "Ghost Mode"

Ob Ihr Eure Position teilen möchtet und mit wem, entscheidet Ihr selbst in den Einstellungen. Hier könnt Ihr auswählen, ob ausgewählte oder auch alle Freunde sehen sollen, wo Ihr Euch gerade befindet. Möchtet Ihr Eure Position gar nicht teilen, wählt Ihr den sogenannten "Ghost Mode" und Ihr verschwindet innerhalb weniger Sekunden von der Snap Map Eurer Freunde.

Direkt in der Kartenansicht könnt Ihr auch mit Freunden Chatnachrichten und Snaps austauschen. Dafür müsst Ihr sie lediglich auf der Karte antippen. Seht Ihr, dass gleich mehrere Freunde an einem Ort versammelt sind, zeigt Euch Snapchat an dieser Stelle auch die Option für einen Gruppenchat an.

Weitere Artikel zum Thema
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
OnePlus 5 soll Android 8.0 Oreo bald erhal­ten
Michael Keller
Das OnePlus 5 könnte das Oreo-Update noch 2017 erhalten
Wann erhält das OnePlus 5 das Update auf Android 8.0 Oreo? Laut OnePlus-Mitbegründer Carl Pei soll zumindest eine Public Beta "bald" verfügbar sein.
Apple Pay Cash: Tests für neuen Bezahl­dienst ausge­wei­tet
Christoph Lübben
Mit Apple Pay Cash könnt Ihr Kontakten über iMessage Geld überweisen
Der Test geht weiter: Apple Pay Cash kann wohl nun von noch mehr Personen verwendet werden. Womöglich kommt die Funktion tatsächlich mit iOS 11.1.