Snapdragon 855 ist angeblich schon in Arbeit

Angeblich soll Qualcomm neben dem Snapdragon 845 bereits am Snapdragon 855 arbeiten
Angeblich soll Qualcomm neben dem Snapdragon 845 bereits am Snapdragon 855 arbeiten(© 2017 Qualcomm)

Noch ist nicht einmal genau bekannt, wann der Snapdragon 845 erscheinen soll, schon gibt es Gerüchte um den nächsten Chipsatz von Qualcomm: Angeblich arbeitet der Hersteller bereits am Snapdragon 855.

Das vermutet zumindest Roland Quandt. Der in der Regel gut informierte Experte hat im LinkedIn-Profil eines Programmierers eine entsprechende Referenz entdeckt und diese auf Twitter veröffentlicht: Demnach gibt der Entwickler George Fang in dem Business-Netzwerk unter anderem an, an der Entwicklung der "beiden neuesten Snapdragon-Chipsätze" beteiligt zu sein – und bezieht sich im Anschluss explizit auf den "sdm845" und den "sdm855".

Der Snapdragon 855 soll 2019 erscheinen

Laut GizmoChina entwickelt Fangs Unternehmen wohl einen Linux-Kernel-Treiber für die neuen Prozessoren. Außerdem sollen deren Code-Namen enthüllt worden sein: Der Snapdragon  845 werde intern als Napali v2.0 bezeichnet, den Snapdragon 855 soll Qualcomm  auch Hana v1.0 nennen. Letzerer werde vermutlich ab 2019 in Smartphones zum Einsatz kommen und nach dem 7-nm-Verfahren gefertigt sein.

Der aller Voraussicht nach in den nächsten Monaten erscheinende Snapdragon 845 wird wahrscheinlich noch nach dem 10-mm-Verfahren hergestellt sein. Der Leistungszuwachs im Vergleich zum derzeitigen Top-Prozessor von Qualcomm, dem Snapdragon 835, soll bis zu 30 Prozent betragen. Außerdem könnte er der erste Chipsatz sein, der über den angekündigten neuen Bildverarbeitungsprozessor "Spectra" verfügt.

Dieser soll das AR- und VR-Erlebnis auf zukünftigen Smartphones deutlich verbessern sowie neue Sicherheitsfeatures ermöglichen. Da der Snapdragon 835 Mitte November 2016 vorgestellt wurde, ist es wahrscheinlich, dass der Snapdragon 845 noch im vierten Quartal 2017 präsentiert wird.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Snap­dra­gon 855: So schnell sind die Android-Smart­pho­nes von morgen
Sascha Adermann
Der Snapdragon 855 ist in Sachen Leistung offenbar mehr als nur ein kleiner Drache
Wie leistungsfähig der Snapdragon 855 tatsächlich ist, will Android Authority getestet haben. Die Benchmarks des Chipsatzes sind vielversprechend.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.