SNES Classic Mini geknackt: Hack macht Installation von ROMs möglich

Euch genügen die 21 Games auf dem SNES Classic Mini nicht? Kein Problem – mittlerweile macht ein Hack die Installation von weiteren Spielen möglich. Allerdings ist der Vorgang nicht gerade einfach und könnte im schlimmsten Fall Schäden an der Retro-Konsole verursachen.

In einem Video erklärt der YouTuber Skullator ausführlich, wie Ihr selbst Spiele auf dem SNES Classic Mini installieren könnt. Dafür werden allerdings ein paar Tools und ein Desktop-Computer benötigt. Wie beim NES Classic Mini kommt das Programm Hakchi zum Einsatz. ROMs müssen zudem ins richtige Format konvertiert werden. Platz für die Extra-Games dürfte genügend vorhanden sein: Die Konsole soll nur etwa 80 MB der vorhandenen 300 MB Speicherplatz nutzen.

Ersatz bei Schaden schwierig

Für den Hack muss der Computer via USB mit dem SNES Classic Mini verbunden werden. Anschließend können die konvertierten Spiele-ROMs wohl über die Tools auf das System kopiert werden. Somit sei es möglich, Rollenspiel-Klassiker wie beispielsweise "Chrono Trigger" oder "Terranigma" auf der Retro-Konsole zu spielen. Wie etwa die vorinstallierten Games tauchen die neuen Spiele offenbar direkt in der Auswahl im Menü auf.

Der Eingriff in den Speicher der Konsole kann jedoch auch dazu führen, dass diese nicht mehr richtig funktioniert. Sollte dies der Fall sein, dürfte eine Neubeschaffung vom SNES Classic Mini schwierig sein – derzeit ist das Gerät ausverkauft und nur noch zu überteuerten Preisen bei Drittanbietern erhältlich. Zudem geht vermutlich die Garantie verloren, sobald der Hack genutzt wird. Nachahmen ist ohnehin nicht zu empfehlen: Das Laden und Emulieren von ROMs sieht Nintendo als illegal und als Verstoß gegen das Urheberrecht an. Heißt: Auch wenn Ihr das Originalspiel besitzt, dürft Ihr es nicht auf dem PC emulieren.


Weitere Artikel zum Thema
“Call of Duty” könnte als Sonde­re­di­tion auf die Nintendo Switch kommen
Francis Lido
Kommt "Call of Duty" auf die Nintendo Switch?
Activision plant wohl die Veröffentlichung eines "Call of Duty"-Spiels für die Nintendo Switch. Es soll sich um einen "Battle Royale"-Ableger handeln.
Nintendo Labo: Entwick­ler spre­chen über die Hinter­gründe des Papp-Zube­hörs
Christoph Lübben
Nintendo Labo hat wohl einen anderen Weg eingeschlagen, als Nintendo zunächst dachte
Nintendo Labo war wohl nicht von Anfang an als lehrreiches Papp-Zubehör geplant. Einer der Verantwortlichen beschreibt den Weg des Produktes.
Nintendo Switch: Labo-Papp­teile lassen sich kosten­los ausdru­cken
Christoph Lübben
Mit Nintendo Labo und der Nintendo Switch könnt ihr einige interessante Dinge basteln
Noch mehr Basteleien mit Nintendo Labo: Der Hersteller bietet euch Vorlagen, damit ihr viele Papp-Maschinen mit der Switch kreieren könnt.