So funktioniert Apple Pay mit der Apple Watch

Her damit !17
Solange die Sensoren auf der Rückseite der Apple Watch Hautkontakt feststellen, müsst Ihr sie nicht erneut entsperren
Solange die Sensoren auf der Rückseite der Apple Watch Hautkontakt feststellen, müsst Ihr sie nicht erneut entsperren(© 2014 Apple)

Mit der Apple Watch sollen Apple Pay-Zahlungen noch unkomplizierter und zügiger vonstattengehen – und ganz ohne Code- oder Touch-ID-Bestätigung auskommen. Kurz vor dem "Spring Forward"-Event am 9. März erklärte Apples Software-Chef Eddie Cue, wie das Portemonnaie am Handgelenk funktionieren wird.

Alles, was Ihr für die Bezahlung mit der Apple Watch tun müsst, ist sie in Reichweite eines NFC-Terminals zu tragen und doppelt auf den seitlichen Button zu drücken – das war’s. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Ihr die smarte Uhr auch tatsächlich tragt und sie zuvor entsperrt wurde, berichten CNet und Mashable übereinstimmend von den Worten Eddy Cues.

Apple Pay auf der Apple Watch: Einmal Entsperren genügt

Die Nutzung der Apple Watch sieht konkret so aus, dass Ihr die Uhr beim Anlegen einmal mit Eurem iPhone verbinden müsst. Das könnt Ihr auf einem iPhone 6, iPhone 6 Plus oder iPhone 5s mit Eurem Fingerabdruck tun, auf dem iPhone 5 oder iPhone 5c muss ein zuvor festgelegter Entsperr-Code eingegeben werden.

Solange die Sensoren der Apple Watch merken, dass Ihr sie nicht abnehmt, müsst Ihr sie nicht erneut entsperren – auch dann nicht, wenn Ihr via Apple Pay zahlen möchtet. So will Apple sicherstellen, dass Apple Pay zugleich möglichst unkompliziert und sicher ist. Die Sicherheit der Zahlungen wird dadurch sichergestellt, dass die Uhr einer erneuten Entsperrung bedarf, wenn sie abgenommen wird – es kann also nicht jeder einfach Eure Apple Watch nehmen und damit einkaufen gehen.


Weitere Artikel zum Thema
Super Mario Run: Nintendo star­tet "Loads of Coins"-Event
Super Mario Run lässt Euch im Toad Rally-Modus gegen einen Kontrahenten antreten
Nintendo hat die Spendierhosen an: Aktuell läuft bei Super Mario Run ein In-Game-Event, das Euch bei einer Toad Rally mit zusätzlichen Münzen belohnt.
Asus ZenFone 3: Nougat-Update gestoppt – Fort­füh­rung "demnächst"
Michael Keller
Das Update auf Android Nougat für das Asus ZenFone 3 enthält offenbar noch Bugs
Das Update auf Android Nougat für das Asus ZenFone 3 wurde vorerst gestoppt. Der Rollout soll aber in naher Zukunft wieder aufgenommen werden.
Neue Pflich­ten für Droh­nen­be­sit­zer: Das Kenn­zei­chen kommt
Stefanie Enge
Drohnen müssen künftig mit einer Plakette versehen werden, auf dem Name und Adresse des Eigentümers festgehalten werden
Verkehrsminister Dobrindt hat neue Pflichten für Drohnenpiloten verfasst, die heute vom Bundeskabinett beschlossen wurde.