So könnte das Huawei Mate 20 mit vier Linsen aussehen

Erhält das Huawei Mate 20 eine Kamera mit vier Linsen? Was sich zunächst verrückt anhört, ist auf dem hart umkämpften Smartphone-Markt dennoch möglich. Die Designer von Concept Creator zeigen in einem neuen YouTube-Video, wie eine solche Smartphone-Kamera aussehen könnte.

Das Video von Concept Creator zum Design des Huawei Mate 20 ist mit drei Minuten vergleichsweise lang. Darin sehen wir eine Rückseite mit vier Linsen. Aktuell geht der Trend eher zu einer vertikalen Ausrichtung – beispielhaft hierfür ist das Huawei P20 Pro mit drei Linsen, das bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat. Für das Konzept haben die Designer die Linsen in einer horizontalen Dreier-Reihe angeordnet. Die vierte Linse sitzt in der Mitte darunter.

Fingerabdrucksensor im Display

Der Blitz befindet sich in dem Konzeptvideo links neben der unteren Linse; rechts daneben sehen wir vermutlich einen Sensor für die Helligkeit. Mit diesem Aussehen würde das Huawei Mate 20 auf jeden Fall für Aufsehen sorgen – und aus der Masse der Flaggschiff-Smartphones herausstechen. Allerdings geht aus dem Video nicht hervor, wofür die vierte Linse beim Fotografieren tatsächlich benötigt wird.

Auch zur möglichen Ausstattung des Huawei Mate 20 haben sich die Konzeptdesigner Gedanken gemacht. Das Smartphone soll vom Kirin 980 angetrieben werden und über 8 GB RAM verfügen. Das Display mit AMOLED-Technologie misst den Vorstellungen der Designer zufolge in der Diagonale 6 Zoll. Bemerkenswert ist der Fingerabdrucksensor, der sich unter dem Display befindet – eine Technologie, die unter anderem bereits im Vivo X20 Plus UD zum Einsatz kommt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Lite: Bench­mark weist auf Leis­tung und zwei Vari­an­ten hin
Guido Karsten
Das Huawei Mate 10 Lite verfügt über eine Dualkamera.
Das Huawei Mate 20 Lite wird wohl wie sein Vorgänger ein solides Mittelklasse-Smartphone. Dazu passt auch ein nun entdecktes Benchmark-Ergebnis.
Empfeh­lung der Redak­tion: Fünf Fitness­tra­cker mit Puls­mes­sung
Tina Klostermeier4
Welcher Fitnesstracker soll es denn sein? Wir geben euch eine Übersicht über die 5 aus unserer Sicht besten Geräte.
Wer sich einen neuen Fitnesstracker zulegt, sollte direkt ein Wearable mit Pulsmessung wählen, für genaueres Tracking im Alltag wie beim Sport:
Huawei Mate 20 (Pro): Herstel­ler verrät den Erschei­nungs­ter­min schon jetzt
Francis Lido
Her damit !6Der Nachfolger des Mate 10 Pro (Bild) erscheint im Oktober
Bald ist es soweit: Noch im Herbst wird das Huawei Mate 20 (Pro) auf den Markt kommen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.