So könnte Xiaomi den Fingerabdrucksensor revolutionieren

Xiaomi zählte nicht zu den ersten Herstellern, die in den Bildschirm ihrer Smartphones einen Fingerabdrucksensor integrierten. Das Unternehmen könnte das Sicherheitsfeature nun aber auf ein neues Level heben.

Xiaomi will den Fingerabdrucksensor im Display anscheinend komfortabler machen und die Benutzerfreundlichkeit erhöhen. Wie das aussehen soll, demonstriert Firmenchef Lin Bin in einem Video auf der chinesischen Plattform Weibo. Was in dem Clip zu sehen ist, könnt ihr auch in dem YouTube-Video über diesem Artikel sehen.

Aktiver Bereich um Vielfaches größer

Lin hält einen Prototyp in der Hand und er demonstriert das künftige Feature: Auf dem Bildschirm des Smartphones gibt es einen aktiven Bereich mit einer Größe von 25 x 50 mm. Tippt der Nutzer mit seinem registrierten Finger auf die Fläche, entsperrt er das Gerät. Bald könnte euch also ein viel größerer Bereich zur Verfügung stehen, in dem ihr euer Smartphone entsperren könnt. Bei bisherigen Modellen ist der Sektor noch relativ winzig und ihr müsst mitunter einen Moment suchen, um den Sensor zu erwischen. Das gilt sowohl bei Geräten mit Fingerabdrucksensor im Display als auch bei Modellen mit Sensor auf der Rückseite.

Sensoren mit aktiven Bereichen, die um ein vielfaches größer sind als bei aktuellen Smartphones, könnten bereits Teil der nächsten Smartphone-Generationen werden, deutet Bin an. Wirklich zeitnah ist mit einer Implementierung allerdings wohl nicht zu rechnen. Aber: Damit Xiaomi nicht wieder hinterherhinkt, ist Eile geboten. Denn auch der direkte chinesische Konkurrent Oppo arbeitet unter anderem an einer solchen Lösung, berichtet The Verge.


Weitere Artikel zum Thema
Abkehr vom Apple-Design: Xiaomi bringt mit MIUI 11 Update den App Drawer
Martin Haase
Auch das Xiaomi Mi Note 10 bekommt das MIUI 11 Update..
Xiaomi hat seine Benutzeroberfläche besonders bei einem Punkt an Apple orientiert. Davon rückt der Hersteller im nächsten MIUI 11 Update wohl ab.
Redmi Fitness­tra­cker soll kommen – unter­bie­tet Xiaomi sich selbst?
Andreas Marx
Unterbietet der Redmi-Fitnesstracker das Xiaomi Band 4 im Preis?
Mit dem Redmi Fitnesstracker möchte Xiaomi wohl eine günstigere Variante des Mi Band herausbringen. Hinweise darauf finden sich in der Mi Fit-App.
Xiaomi Redmi Note 8T im Test: Viel Kamera für wenig Geld
Martin Haase
Das Redmi Note 8T mit tiefblauer Rückseite.
Xiaomis Marke Redmi ist nun auch hier angekommen und ist berühmt für günstige Mittelklasse-Smartphones. Was das Redmi Note 8T kann, erfahrt ihr hier.