So läuft Minecraft auf einer 1,65-Zoll-SmartWatch

Minecraft in Mini: Das kultige Klötzchenspiel Minecraft hat sich zu einem Mega-Seller entwickelt. Einst als PC-Spiel gestartet, gibt es das Game mittlerweile für Spielekonsolen, als Pocket Edition für iOS- und Android-Geräte sowie bald auch für Windows Phone-Nutzer. Warum sollte man Minecraft also nicht zusätzlich auf einer SmartWatch spielen können?

Diese berechtigte Frage stellte sich offenbar auch der YouTuber Corbin Davenport und installierte die Portable Edition von Minecraft auf seiner Samsung Galaxy Gear SmartWatch. In einem Video zeigt er, wie das Indie Game auf dem 1,65-Zoll großen Display wirkt. Ein großartiges Spielerlebnis sieht allerdings zweifellos anders aus. Dennoch ist es interessant zu sehen, dass die Rechenpower der Android-betriebenen SmartWatch ausreicht, um Minecraft zu starten.

Mit geringem Aufwand zur Minecraft-SmartWatch

Laut eigener Aussage sei es für Corbin Davenport nicht weiter schwierig gewesen, das Spiel auf seine SmartWatch zu bekommen. Er habe lediglich das entsprechende APK von seinem Smartphone auf der Uhr installiert. Das Spiel selbst habe er in keiner Weise modifiziert. Allerdings besitzt Samsungs Galaxy Gear mit einem Snapdragon 400 Prozessor mit 1,2 GHz, einem halben GB RAM sowie 4 GB Speicherplatz in der Tat auch mehr als genug Power, um das Spiel bewältigen zu können. Für Minecraft-Heavy-User ist die SmartWatch-Variante auf jeden Fall einen Blick wert.


Weitere Artikel zum Thema
Lieber kein Entsperr­mus­ter: Wieso Ihr Smart­pho­nes mit PIN sichern soll­tet
Francis Lido1
Auch Besitzer von Android-Smartphones sollten ihr Gerät besser per PIN schützen
Android-Nutzer sollten einer Studie zufolge besser auf die Nutzung des Entsperrmusters verzichten: Ein Zahlen-Code ist wohl deutlich sicherer.
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Erwischt mit 26 iPhone 8 im Gepäck: Zoll setzt Schmugg­ler fest
Christoph Lübben
Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus gibt es zumindest in Thailand noch nicht zu kaufen
Von Australien nach Singapur mit 26 iPhones im Gepäck: Ein mutmaßlicher Schmuggler aus Australien wollte angeblich Freunden das iPhone 8 mitbringen.