So schlagen sich das iPhone 8 und 8 Plus in YouTube-Droptests

Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus werden von Tech-Experten fallen gelassen. Damit ist nicht gemeint, dass die beiden Geräte vom iPhone X in den Hintergrund gedrängt werden: Zwei YouTuber haben die Stabilität der neuen Apple-Smartphones in einem Droptest überprüft – harter Steinboden trifft auf Glas.

Das iPhone 8 besitzt eine Vorder- und Rückseite aus Glas, von der Apple selbst behauptet, dass es sich um das stabilste Glas handelt, das je in einem Smartphone verbaut wurde. Der Rahmen selbst ist aus Metall. Zwischen diesen beiden harten Materialien befindet sich laut Zack von JerryRigEverything noch ein schmaler Kunststoffrand, der etwas flexibler sei und als "Puffer" bei einem Sturz dienen könnte. Damit dürften Schäden nicht so schnell entstehen, wie etwa beim Galaxy S8. Der YouTuber hat für den Drop-Test ein iPhone 8 mit und eines ohne Schutzhülle verwendet. Ihr findet den Clip oberhalb des Artikels.

Schutzhülle empfehlenswert

Bei einem Sturz aus Kniehöhe bleiben beide Modelle des iPhone 8 unversehrt. Beim ersten Sturz aus Hüfthöhe trägt das Modell ohne Case lediglich ein paar Abschürfungen am Metallrahmen davon. Erst beim Sturz auf die Seite aus der gleichen Höhe springt das Glas auf der Vorderseite nahe dem Homebutton. In einem weiteren Versuch lässt Zack das iOS-Gerät aus Brusthöhe fallen, nun gibt auch das Glas auf der Rückseite nach. Die Ausführung inklusive Schutzhülle hat jedoch keinen Kratzer

In einem Droptest vom YouTube-Kanal EverythingApplePro treten hingegen das iPhone 8 Plus gegen das iPhone 7 Plus gegeneinander an. Dieses Video findet Ihr am Ende des Artikels. Beim Sturz aus Hüfthöhe ist das Display des 7 Plus direkt gebrochen, obwohl das Gerät auf der Rückseite gelandet ist. Das 8 Plus hat nach einem Sturz aus Kopfhöhe eine komplett gesprungene Glas-Rückseite. Der Tester ist übrigens nach eigenen Angaben etwa zwischen 1,65 Meter und 1,67 Meter groß ist. Bei weiteren Tests splittert das Glas dann ab, sodass schon das Innenleben des Smartphones sichtbar wird.

Den beiden Videos zufolge besitzen das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus ein stabiles Glas, das zumindest die Chance hat, einen Sturz aus Hüfthöhe unbeschadet zu überstehen. Dennoch ist dieses Material natürlich deutlich fragiler als Aluminium. Wenn Ihr Euch eines der beide Modelle zulegen wollt, solltet Ihr Euch zur Sicherheit also auch gleich eine Schutzhülle besorgen, die den Schock des Aufpralls absorbiert.

Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: Lade­pad für iPhone X und Co. soll im März kommen
Michael Keller1
Mit Apples AirPower könnt ihr mehrere Geräte gleichzeitig aufladen
Zusammen mit dem iPhone X und dem iPhone 8 hat Apple auch AirPower vorgestellt. Nun rückt der Marktstart des Ladepads offenbar in greifbare Nähe.
iPhone X und iPhone 8: Darum gibt es keine Leis­tungs­dros­se­lung
Christoph Lübben3
Das iPhone X soll von der Leistungsdrosselung nicht betroffen sein
Volle Leistung für das iPhone X und das iPhone 8: Apple soll seine neuen Modelle nicht drosseln. Grund dafür sei ein "Hardware-Upgrade".
iPhone X und iPhone 8: Kälte soll das Blitz­licht lahm­le­gen
Christoph Lübben10
Mit Kälte kommt der Blitz vom iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus offenbar nicht klar
iPhone X und iPhone 8 sind wohl nicht winterfest: Bei Kälte soll der Kamera-Blitz der Smartphones den Dienst versagen. Noch ist kein Update in Sicht.