So schön könnte WhatsApp unter iOS 8 aussehen

Her damit96
Der ukrainische Designer Dmitriy Haraberush hat WhatsApp für iOS 8 aufgehübscht.
Der ukrainische Designer Dmitriy Haraberush hat WhatsApp für iOS 8 aufgehübscht.(© 2014 Behance/Dmitriy Haraberush)

WhatsApp ist zwar weit verbreitet, bisher aber nicht gerade für große Änderungen am Design bekannt. Ein Designer aus der Ukraine hat jetzt die im Herbst bevorstehende Veröffentlichung von iOS 8 zum Anlass genommen, der Facebook-Tochter ein komplett neues Outfit zu verpassen.

Dmitriy Haraberush ist auf die Gestaltung von Nutzeroberflächen und Menüs spezialisiert. Der UI/UX-Designer hat sich zur Überarbeitung von Facebooks Messenger-App entschlossen, nachdem er selber aufgehört hatte, WhatsApp zu benutzen: "Es ist nicht so, dass ich das wollte, aber nach dem letzten Redesign von Viber sind alle meine Freunde und Kontakte dorthin gewechselt."

Haraberush persönlich bevorzugt freundliche und individuelle Nutzeroberflächen gegenüber dem typischen iOS-Look, den WhatsApp für das iPhone auch mit iOS 7 immer noch hat: "Ich habe versucht, mein Design trotzdem möglichst nahe an der aktuellen Version zu halten, damit es nicht nur ein weiteres Konzept ist, sondern wirklich Realität werden könnte."

Für seine Entwürfe hat sich Dmitriy Haraberush die Profilansicht, die Übersicht der Favoriten, die Liste der Chats, die Chat-Nachrichten, die Telefonfunktion und eine Liste mit vorgefertigten Statusmeldungen vorgenommen.

Wir finden: Das kann sich absolut sehen lassen. Inwiefern sich die Messenger-Betreiber beim Redesign an iOS 8  orientieren wird, bleibt abzuwarten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini: Es kommt wohl tatsäch­lich
Francis Lido
Her damit16So ähnlich könnte das iPhone 12 mini aussehen
Ein weiter Hinweis ist aufgetaucht: Offenbar steht das iPhone 12 mini tatsächlich in den Startlöchern.
Apple Watch 6: Ist die Blut­sau­er­stoff-Messung nutz­los?
Francis Lido
Apple Watch 6: Diese LEDs dienen der Blutsauerstoffmessung
Die Apple Watch 6 hebt sich vor allem durch das SpO2-Tracking vom Vorgänger ab. Doch wie gut funktioniert die Blutsauerstoff-Messung?
iOS 14.0.1: Mini-Update vertreibt nervige Bugs
Lars Wertgen
Knapp 30 Prozent aller iPhone-Nutzer sind unmittelbar nach Release auf iOS 14 umgestiegen
Apple hat ein Update für euer iPhone veröffentlicht. Mit iOS 14.0.1 verschwinden einige nervige Fehler. Das iPad kriegt auch einen Patch.