So sieht das Galaxy Note 8 mit transparenter Rückseite aus

Die gläserne Rückseite des Galaxy Note 8 ist schwarz wie die Nacht, doch kann die Farbe auf ihrer Unterseite mit viel Aufwand und Mut entfernt werden. Zack vom YouTube-Channel JerryRigEverything hat sich an das Projekt gewagt und präsentiert am Ende seines neuen Videos ein fast komplett funktionsfähiges Samsung-Phablet mit transparenter Rückseite.

Wie Zack zu Beginn seines Videos berichtet, kam ihm die Idee für die transparente Rückseite beim Gedanken an die leistungsstarke Hardware im Innern des Galaxy Note 8. Hochgezüchtete Gaming-Computer hätten schließlich häufig ein Gehäuse mit transparenten Seitenwänden, um einen Blick auf die flotte Hardware im Innern zu ermöglichen. Der Betreiber von JerryRigEverything wollte dasselbe Erlebnis für sein Samsung-Smartphone.

Hohes Risiko

Prinzipiell bringt das Galaxy Note 8 bereits alles für einen solchen Casemod mit. Da die Rückseite nämlich lediglich auf der Innenseite mit schwarzem Lack überzogen ist, muss "nur" die Farbe entfernt werden, um eine transparente Hülle zu erhalten. Die Rückseite ist allerdings mit starkem Klebstoff am Rahmen angebracht und kann nur mit viel Geduld, Trennwerkzeugen und einer Heißluftpistole entfernt werden. Die Gefahr des Glasbruchs ist dabei nur eines der Risiken, wie Zack beweist: Beim Entfernen der Rückseite durchtrennt er versehentlich das Anschlusskabel des Fingerabdrucksensors.

Um später möglichst viel von der enthaltenen Hardware sehen zu können, kürzt Zack einige der schwarzen Kunststoffabdeckungen im Innern mit einer Schere zusammen. Hierbei weist er auf die Gefahr hin, die Ladefunktion des enthaltenen Akkus zu zerstören. Die verklebte Kamera wird mit Wärme von der Rückseite getrennt. Mit Metallwerkzeugen und einem starken Lösungsmittel kratzt Zack schließlich die Farbe und die Herstellerlogos vom Glas, bevor er die Rückseite mithilfe neuer Klebestreifen wieder am Rest des Smartphones befestigt. Das Ergebnis sieht spannend aus. Wer das Risiko eines Totalschadens eingeht, muss jedoch in jedem Fall damit leben, dass das Galaxy Note 8 nicht mehr gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt ist.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für April 2019
Michael Keller
Für eine Weile wird Samsung das Galaxy Note 8 noch mit Updates versorgen
Das Sicherheitsupdate für April 2019 ist da: Samsung hat den Rollout der Aktualisierung für das Galaxy Note 8 gestartet.
Samsung Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für März 2019
Michael Keller
Noch hält Samsung die Firmware auf dem Galaxy Note 8 aktuell
Das Galaxy Note 8 wird wieder sicherer: Samsung rollt das Sicherheitsupdate für März 2019 aus, das alle bekannten Sicherheitslücken schließt.
Galaxy S9 und Co: Ab sofort könnt ihr den Bixby-Button frei bele­gen
Guido Karsten
Supergeil !5Der Bixby-Button neben dem Lautstärkeregler des Galaxy S9 darf nun offiziell neu belegt werden
Mit dem Galaxy S8 hat Samsung den Bixby-Button eingeführt, das Galaxy S9 hat ihn auch. Wer Bixby nicht braucht, kann die Taste nun frei belegen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.