So sieht die Smartwatch von ZTE mit Android Wear 2.0 aus

Die Fotos zeigen angeblich die ZTE-Smartwatch "Quartz"
Die Fotos zeigen angeblich die ZTE-Smartwatch "Quartz"(© 2017 Android Police)

Die erste Smartwatch von ZTE könnte schon bald erscheinen: Im Internet sind Fotos aufgetaucht, die das Wearable aus China zeigen sollen – und die uns viele Details zu den mutmaßlichen Specs und dem Design der "Quartz" verraten.

Die ZTE-Smartwatch soll unter dem Codenamen "ZW10" entwickelt werden und als "Quartz" erscheinen, berichtet die Webseite Android Police, der die Fotos von einer anonymen Quelle zugespielt wurden. Auf einem der Bilder scheint deutlich erkennbar, dass die Smartwatch Android Wear 2.0 als Betriebssystem nutzt. Das runde Wearable verfügt offenbar über ein Armband aus Kunststoff, während das Gehäuse aus Metall besteht. Oben rechts ist ein Button erkennbar; ob es sich beim Rand um eine drehbare Lünette handelt, die zur Navigation verwendet werden kann, ist nicht bekannt. Es scheint aber so, als ob der Rand nicht bewegt werden kann.

Kein LTE, aber 3G

Erst kürzlich soll die ZTE Quartz bei der US-Zulassungsbehörde FCC aufgetaucht sein. Demnach bietet das Gadget als Verbindungsmöglichkeiten 3G und vermutlich Bluetooth; LTE und NFC sollen hingegen nicht mit an Bord sein. Auch einen Herzfrequenzmesser bietet die Smartwatch Android Police zufolge nicht.

Schon Anfang Februar 2017 hat der Leak-Experte Evan Blass aka @evleaks ein Bild veröffentlicht, auf dem die ZTE Quartz zu sehen sein soll. Wann das Unternehmen aus China die Smartwatch veröffentlichen will, ist noch nicht bekannt. Auch einen Preis für das Wearable gibt es bislang nicht. Es sollte aber nicht mehr lange dauern, bis wir zu diesen Punkten Gewissheit erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Nubia X: Darum hat dieses Smart­phone zwei Displays
Francis Lido
Axon M: Auch von ZTE direkt gibt es ein Smartphone mit zwei Displays
Das Nubia X besitzt keine Frontkamera. Auf eine Voransicht von Selfies müssen Nutzer dank des Zweit-Displays dennoch nicht verzichten.
ZTE Axon 9 Pro im Test: Güns­ti­ges Top Smart­phone mit klei­nen Schwä­chen
Arne Schätzle
UPDATEHer damit !24ZTE Axon 9 Pro mit großem, HDR-fähigen Display und einem extra Prozessor für den Bildschirm.
Ausgestattet mit aktueller Top-Hardware und vielen Features eines High-End-Smartphones schickt ZTE sein neues Flaggschiff ZTE Axon 9 Pro ins Rennen.
Axon 9 unter­wegs? ZTE soll Enthül­lung zur IFA planen
Francis Lido
Auch das Axon 7 und 7 Mini hat ZTE auf der IFA (2016) vorgestellt
ZTE wird auf der IFA 2018 vertreten sein. Möglicherweise stellt das Unternehmen dann das ZTE Axon 9 vor.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.