So sieht die Smartwatch von ZTE mit Android Wear 2.0 aus

Die Fotos zeigen angeblich die ZTE-Smartwatch "Quartz"
Die Fotos zeigen angeblich die ZTE-Smartwatch "Quartz"(© 2017 Android Police)

Die erste Smartwatch von ZTE könnte schon bald erscheinen: Im Internet sind Fotos aufgetaucht, die das Wearable aus China zeigen sollen – und die uns viele Details zu den mutmaßlichen Specs und dem Design der "Quartz" verraten.

Die ZTE-Smartwatch soll unter dem Codenamen "ZW10" entwickelt werden und als "Quartz" erscheinen, berichtet die Webseite Android Police, der die Fotos von einer anonymen Quelle zugespielt wurden. Auf einem der Bilder scheint deutlich erkennbar, dass die Smartwatch Android Wear 2.0 als Betriebssystem nutzt. Das runde Wearable verfügt offenbar über ein Armband aus Kunststoff, während das Gehäuse aus Metall besteht. Oben rechts ist ein Button erkennbar; ob es sich beim Rand um eine drehbare Lünette handelt, die zur Navigation verwendet werden kann, ist nicht bekannt. Es scheint aber so, als ob der Rand nicht bewegt werden kann.

Kein LTE, aber 3G

Erst kürzlich soll die ZTE Quartz bei der US-Zulassungsbehörde FCC aufgetaucht sein. Demnach bietet das Gadget als Verbindungsmöglichkeiten 3G und vermutlich Bluetooth; LTE und NFC sollen hingegen nicht mit an Bord sein. Auch einen Herzfrequenzmesser bietet die Smartwatch Android Police zufolge nicht.

Schon Anfang Februar 2017 hat der Leak-Experte Evan Blass aka @evleaks ein Bild veröffentlicht, auf dem die ZTE Quartz zu sehen sein soll. Wann das Unternehmen aus China die Smartwatch veröffentlichen will, ist noch nicht bekannt. Auch einen Preis für das Wearable gibt es bislang nicht. Es sollte aber nicht mehr lange dauern, bis wir zu diesen Punkten Gewissheit erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido2
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.
Nintendo Switch: Update lässt Euch Clips aufneh­men und Profile über­tra­gen
Francis Lido
Das System-Update 4.0 bringt neue Funktionen für die Switch
Die Nintendo Switch erhält neue Features: Ein neues Update ermöglicht die Übertragung von Spielständen, die Aufnahme von Clips und mehr.