So soll das Samsung Galaxy J7 (2017) aussehen

Her damit !13
Das Galaxy J7 (2017) soll bei manchen Anbietern einen anderen Namen erhalten
Das Galaxy J7 (2017) soll bei manchen Anbietern einen anderen Namen erhalten(© 2017 Twitter/Evan Blass)

Neues Design für das Einsteiger-Smartphone: Mit dem Galaxy J7 (2017) wird Samsung in diesem Jahr voraussichtlich seine günstige Geräte-Reihe fortsetzen. Nun ist ein Bild erschienen, auf dem die Neuauflage des J7 zu sehen sein soll.

Die Abbildung, bei der es sich vermutlich um ein Pressebild des Galaxy J7 (2017) handelt, wurde von Evan Blass über seinen Twitter-Account veröffentlicht. Darauf ist das Smartphone von vorne und hinten zu sehen. Während die Vorderseite keine nennenswerten Unterschiede zum Vorgänger aufweist, zeigen sich auf der Rückseite Unterschiede im Design. So hat Samsung zum Beispiel eine runde Kameralinse verbaut; außerdem gibt es einen auffälligen Streifen mit anderem Material als das Gehäuse, der sich auf Höhe von Kamera und Blitz befindet.

Ab April erhältlich

Evan Blass zufolge wird das Galaxy J7 (2017) bei Samsung unter dem Namen SM-J727 entwickelt. Bei dem US-Mobilfunkanbieter Verizon soll das Smartphone als "Galaxy J7 V" erscheinen, während es "Tracfone" unter dem Namen "J7 Sky Pro" veröffentlichen soll. Interessant ist, dass als Datum auf dem Display der 10. April angegeben ist – dabei handelt es sich mutmaßlich um den Release-Termin.

Das Galaxy J7 (2017) soll Gerüchten zufolge als Antrieb den Snapdragon 625 von Qualcomm nutzen. Dazu kommen mutmaßlich wie beim Vorgänger 2 GB RAM und Android Nougat als Betriebssystem zum Einsatz. Das Display misst angeblich in der Diagonale 5,2 Zoll und löst in Full HD auf. Die Hauptkamera ermöglicht offenbar Fotos mit der Auflösung von 13 MP, auf der Vorderseite soll eine 5-MP-Selfie-Kamera zur Verfügung stehen. Die Präsentation des Smartphones erfolgt voraussichtlich im März 2017. In welchen Regionen das Gerät erhältlich sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.