So soll der USB-C-Anschluss an eurem Android-Smartphone sicherer werden

Das ZTE Axon 9 Pro verfügt ebenfalls über einen USB-C-Anschluss.
Das ZTE Axon 9 Pro verfügt ebenfalls über einen USB-C-Anschluss.(© 2018 CURVED)

Immer mehr Android-Geräte verfügen über einen USB-C-Anschluss. Eine Organisation sorgt sich jedoch um die Technologie. Ein spezielles Programm soll diese künftig sicherer machen.

Das USB Implementers Forum hat den Start des USB-Type-C-Authentifizierungsprogramms bekannt gegeben. Beim USB-IF handelt es sich um die wohl wichtigste Organisation, die sich um die Förderung und Verbreitung der USB-Technologie kümmert. Die Authentifizierung ermöglicht es Hostsystemen, sich vor nicht-konformen USB-Ladegeräten zu schützen.

Schutz vor betrügerischer Hardware

Der Plan: Wenn ihr zum Beispiel euer Smartphone an einem öffentlichen Terminal aufladen möchtet, kann eine Verbindung nur unter bestimmten Voraussetzungen hergestellt werden. Nämlich dann, wenn euer Handy erfolgreich eine Datenbank mit zertifizierten Geräten überprüft hat. Andernfalls wird eine Verbindung abgelehnt, da die Gefahr besteht, dass ihr euer Smartphone an Geräten mit betrügerischer Hardware aufladet. Die Prüfung geschieht direkt in dem Moment, in dem die beiden Komponenten verbunden werden – noch vor jeglichem Austausch von Strom oder Daten.

Das Programm ist zunächst optional, könnte aber künftig verpflichtend werden. In den Augen von USB-IF-Präsident Jeff Ravencraft ist USB-C "das einzige Kabel der Zukunft". Entsprechend habe die Sicherheit der Systeme große Priorität. Mittlerweile haben sich sogar die neuen Apple-Tablets, darunter das iPad Pro (2018), vom Lightning-Anschluss verabschiedet und setzen nun ebenfalls auf USB-C. Der Vorteil liegt auf der Hand: Je mehr Hersteller auf die Technologie setzen, desto weniger unterschiedliche Kabel benötigt ihr für eure diversen Geräte.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro: Update auf Android 10 nun auch in Europa verfüg­bar
Guido Karsten
Die Verteilung von Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro hat in Europa begonnen
Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro ist da. Erste Nutzer in Europa können die Software für das Flaggschiff-Smartphone von 2018 schon herunterladen.
Sony WF-1000XM3 im Test und das neue Moto­rola Razr: die Wochen-High­lights
Claudia Krüger
Lest hier unseren zwölften CURVED-Wochenrückblick.
Galaxy Buds vs. Sony WF-1000XM3 – das und weitere spannende Themen, findet ihr in unserem Wochenrückblick.
Viele Android-Smart­pho­nes ab Werk mit Sicher­heits­lücken - Ist eures dabei?
Guido Karsten
Mit Android 9 wäre das Galaxy S7 vielleicht nicht auf der Liste von Kryptowire gelandet
Sicherheitsexperten haben etliche Schwachstellen auf älteren aber beliebten Android-Geräten entdeckt. Dazu zählt auch das Samsung Galaxy S7.