So soll die nächste Fitbit-Smartwatch aussehen

Die Fitbit Blaze könnte bald einen Nachfolger erhalten
Die Fitbit Blaze könnte bald einen Nachfolger erhalten(© 2016 CURVED)

Sieht so die neue Smartwatch von Fitbit aus? Die Webseite Wareable will exklusive Bilder des Gadgets erhalten haben. Das Design erinnert an bereits erhältliche Geräte des Herstellers. Allerdings soll ein wichtiges Feature nicht mit an Bord sein.

Bei der Smartwatch könnte es sich um die Fitbit Blaze 2 handeln. Es sei aber ebenso möglich, dass das Gerät unter einem anderen Namen auf den Markt gebracht wird. Als Zielgruppe habe das Unternehmen offenbar vor allem eine weibliche Kundschaft im Auge. Die Bilder zeigen das Zifferblatt in verschiedenen Farben; außerdem scheint es unterschiedliche Optionen für das Armband zu geben, das offenbar aus Plastik besteht.

Schlafüberwachung, aber kein GPS

Das neue Gadget von Fitbit soll Schlaf überwachen können und zudem bis zu 50 Meter Tiefe wasserdicht sein. Ein für Sportler und Outdoor-Enthusiasten wichtiges Feature fehlt aber offenbar: Die mutmaßliche "Blaze 2" bringt dem Bericht zufolge kein GPS mit. Als Betriebssystem ist auf dem Gerät angeblich das Fitbit OS vorinstalliert.

Gerade erst hat Fitbit seine wenig rosigen Zahlen für das letzte Quartal 2017 veröffentlicht. Im gleichen Zug versprach das Unternehmen, sich künftig mehr auf Smartwatches zu konzentrieren. Es soll ein Wearable geben, das eine breitere Masse anspricht. Möglicherweise handelt es sich bei diesem Gerät um die Blaze 2. Zudem gibt es die bereits erhältliche smarte Uhr Ionic bald auch in einer Adidas-Edition.


Weitere Artikel zum Thema
Fitbit Versa: Update bringt Zyklus-Tracking auf die Smart­watch
Lars Wertgen
Fitbit Versa
Die Fitbit Versa bekommt nachträglich ihr groß angekündigtes Feature: Female Health Tracking.
Fitbit Versa und Ionic erhal­ten Schnel­lant­wor­ten per Soft­ware-Update
Jan Johannsen
Bei den "Quick Replies" von Fitbit kann man die Vorgaben übernehmen oder eigene festlegen.
Mit der Fitbit Versa und Fitbit Ionic könnt ihr ab sofort mit Quick Replies direkt vom Handgelenk auf Nachrichten Antworten.
Fitbit: Part­ner­schaft mit Google soll Austausch von Fitness­da­ten verbes­sern
Michael Keller
Supergeil !9Wearables wie Fitbit Versa sollen von der Google Cloud profitieren
Besserer Transfer von Fitness- und Gesundheitsdaten: Google und Fitbit haben eine neu eingegangene Partnerschaft bekannt gegeben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.