So viel sollen Ersatz-Ohrpolster für AirPods Pro kosten

Her damit16
Für die AirPods Pro gibt es relativ günstige Ersatzteile.
Für die AirPods Pro gibt es relativ günstige Ersatzteile.(© 2019 Courtesy of Apple)

Vor wenigen Tagen hat Apple die neuen AirPods Pro vorgestellt. Die Präsentation war nicht Teil einer Oktober Keynote sondern erfolgte vor einem ausgewählten Kreis aus Journalisten in New York. Dabei soll auch verkündet worden sein, wie viel Ersatzstöpsel für die Luxus-In-Ears kosten sollen. 

Ab heute, dem 30. Oktober, könnt ihr die Apple AirPods Pro bestellen – für 279 Euro. Das ist wirklich kein Schnäppchen, aber Apple-Qualität hat wie immer ihren Apple-Preis. Und dieser beläuft sich seit jeher auf weit mehr als "ein Appel und ein Ei".

Wenige US-Dollar für Apple AirPods Pro Ersatzstöpsel

Was vergleichsweise ziemlich günstig sein soll, ist dagegen der Wechsel der Ohrenpolster der In-Ear-Kopfhörer. Wie MacRumors berichtet, sollt ihr für rund 4 US-Dollar neue "Stöpsel" bekommen, wenn ihr eure ursprünglichen verloren haben solltet. Geliefert werden die Apple AirPods Pro mit Ohrpolstern in drei verschiedenen Größen, aus denen ihr die ideale Passform für euch heraussuchen könnt.

Sie zu verlieren sollte allerdings nicht so einfach sein. Denn bei einem ersten Hands-On sei bereits aufgefallen, dass sich sie Gummi-Aufsätze der Kopfhörer gar nicht mal so leicht abnehmen lassen. Darauf anzulegen scheint es Apple also nicht, dass ihr diese Ersatzstöpsel zwangsläufig kaufen müsst – dennoch ist das natürlich gut zu wissen. Das US-Unternehmen hat also auch an den Fall der Fälle gedacht.

Für Apple-Verhältnisse ist der Service ein echtes Schnäppchen. Aber auch im Vergleich mit Ohrpolstern anderer hochwertiger In-Ears ist der Preis nicht abgehoben: Neue Polster für die Samsung Galaxy Buds bekommt ihr ebenfalls für rund 4 Euro.

Das bekommt ihr alles mit den neuen Apple AirPods Pro

Anders als im Vorfeld gemutmaßt, gibt es die neuen Luxus-In-Ears von Apple übrigens nicht in den Farben der neuen iPhone-11-Reihe zu kaufen. Bisher wurde das Modell nur im üblichen Weiß vorgestellt. Dafür kommen die Kopfhörer mit aktivem Noise-Cancelling. Diese Geräuschunterdrückung könnt ihr je nach Situation mit einem einfachen Tippen an den Ohrteilen wieder deaktivieren.

Außerdem ist für den ultimativen Komfort auch ein Belüftungssystem in den Kopfhörern eingebaut, damit der Druck ausgeglichen werden kann. Außerdem soll ein eingebauter Equalizer den Ton an eure individuelle Ohrform anpassen. Das Herz der AirPods Pro soll dabei der H1-Chip sein. Dieser sorge auch mit Active-Noise-Cancelling für einen geringen Energieverbrauch. Wie gut die Kopfhörer wirklich sind, wird wohl erst ein ausführlicher Test zeigen.


Weitere Artikel zum Thema
Steckt im iPhone 12 ein schwä­che­rer Akku als im iPhone 11?
Michael Keller
Hat der Nachfolger des iPhone 11 Pro (Bild) einen schwächeren Akku?
Der Release-Termin des iPhone 12 nähert sich: Nun sind angeblich Informationen zu den Akkus der verschiedenen Modelle aufgetaucht.
iOS 14 könnt ihr ab sofort auspro­bie­ren: Erste Public Beta ist da
Michael Keller
Her damit6Auf dem Homescrren des iPhone Xr könnt ihr mit iOS 14 auch Widgets anzeigen
Der Release von iOS 14 naht: Dank der ersten Public Beta könnt ihr das große Update nun bereits vorab auf eurem iPhone ausprobieren.
iPhone 12: Viel mehr Arbeitsspei­cher – aber nicht für alle Modelle?
Michael Keller
Nicht meins6Welcher Nachfolger des iPhone 11 wird wie viel Arbeitsspeicher bieten?
Angeblich plant Apple für das iPhone 12 ein deutliches Speicher-Upgrade. Davon sollen aber nicht alle Modelle profitieren.