So will Qualcomm die Akkulaufzeit von Bluetooth-Kopfhörern verlängern

Von Qualcomm kommen auch die Snapdragon-Chipsätze
Von Qualcomm kommen auch die Snapdragon-Chipsätze(© 2017 Qualcomm)

Auf der CES 2018 war auch der Chip-Hersteller Qualcomm vertreten. Dieser hat einen neuen Chip vorgestellt, der für Bluetooth-Kopfhörer gedacht ist. Mit der Komponente dürfte sich nicht nur die Akkulaufzeit von entsprechenden Gadgets verbessern, sondern auch die Qualität bei der Musikwiedergabe – entsprechende Songs mit hoher Bitrate vorausgesetzt.

Der neue Chip trägt den Namen QCC5100 und ist für die nächste Generation kompakter Bluetooth-Kopfhörer gedacht, also auch für kleine kabellose In-Ears, die ähnlich groß wie die AirPods sind. Im Gegensatz zur Vorgängergeneration soll der SoC (System on Chip) ganze 65 Prozent weniger Energie benötigen, was den Akku deutlich entlasten dürfte, wie Qualcomm im eigenen Newsroom berichtet. Wie sich das auf die gesamte Laufzeit auswirkt, hängt dann aber wohl von dem jeweiligen Gerät selbst ab – und davon, wie groß der verbaute Energiespeicher ist.

Bessere Qualität als eine CD

Mit dem QCC5100 kommt auch Bluetooth 5.0, was die Reichweite, Datenübertragungsrate und Verbindungsstabilität positiv beeinflussen sollte. Auch im Hi-Fi-Sektor hat der Chip Features im Gepäck: Mit dabei ist beispielsweise die Unterstützung für den "aptX HD"-Codec, mit dem Musik kabellos in High Definition gestreamt werden kann. Konkret werden sogar Audiodateien mit 24-bit-Auflösung unterstützt; der Hersteller spricht von einer Qualität, die sogar eine CD übertreffen kann. Besonders Songs mit hoher Dynamik dürften also von dem Codec profitieren.

Zudem soll der Chip über eine verbesserte Geräuschunterdrückung verfügen, die es Herstellern vereinfache, ein entsprechendes Feature in ihren Produkten überhaupt erst einzubauen. Wann die ersten Bluetooth-Kopfhörer mit dem QCC5100 in den Handel kommen, ist noch nicht bekannt. Vielleicht werden die ersten Geräte aber schon in wenigen Monaten vorgestellt. Falls ihr also ein Smartphone mit Bluetooth 5.0 besitzt (und bestenfalls aptX HD), lohnt es sich womöglich noch, mit der Anschaffung von hochwertigen kabellosen Kopfhörern ein bisschen zu warten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Snap­dra­gon 855: So schnell sind die Android-Smart­pho­nes von morgen
Sascha Adermann
Der Snapdragon 855 ist in Sachen Leistung offenbar mehr als nur ein kleiner Drache
Wie leistungsfähig der Snapdragon 855 tatsächlich ist, will Android Authority getestet haben. Die Benchmarks des Chipsatzes sind vielversprechend.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.