Den Song zur neuen HomePod-Werbung gibt's jetzt auch bei Apple Music

FKA Twigs kriegt durch den Song von Anderson .Paak wieder gute Laune
FKA Twigs kriegt durch den Song von Anderson .Paak wieder gute Laune(© 2018 Apple/YouTube)

In einem Kurzfilm von Oscar-Preisträger Spike Jonze bewirbt Apple den HomePod und streicht auf YouTube Millionen Klicks ein. Den Song zur Promo steuerte Anderson .Paak bei. "Til It's Over" gibt es exklusiv auf Apple Music.

In dem vierminütigen Clip ist Sängerin Tahliah Barnett, besser bekannt als FKA Twigs, zu sehen. Sie spielt im Film eine junge Frau, die nach einem harten Arbeitstag nach Hause kommt und komplett niedergeschlagen ist. Sie gießt sich ein Getränk ein und bittet Siri, etwas zu spielen, was sie mag. Der HomePod erfüllt ihr den Wunsch und spielt den neuen Track von Anderson .Paak ab. Mit erwünschtem Effekt: Je länger das Lied läuft, desto mehr hebt sich Barnetts Stimmung. Irgendwann tanzt sie ausgelassen durch ihre Wohnung.

Gute Laune-Garantie?

Damit ihr nach einem anstrengenden Tag ebenso gute Laune bekommt und zu Anderson .Paak tanzen könnt, stellt Apple den Track auf seinem Musik-Streaming-Dienst Apple Music exklusiv zur Verfügung – solltet ihr den Musikgeschmack von FKA Twigs teilen. "Die Single ist heiß" und "Brilliant", heimst der R&B-Sänger auf Twitter an positiven Kritiken ein.

Die Regie zum Kurzfilm führte Oscar-Preisträger Spike Jonze (Originaldrehbuch von "Her", 2014). Dem HomePod selbst gab er im Apple-Spot allerdings nur eine Nebenrolle. Der Smart Speaker ist nur in einer kurzen Sequenz zu sehen. Innerhalb von knapp 48 Stunden wurde der Clip auf YouTube fast fünf Millionen Mal angeschaut.

Weitere Artikel zum Thema
Siri soll schon bald eine neue Stimme erhal­ten
Francis Lido
Siri weiß offenbar, was Apple für die WWDC 2018 geplant hat
Siri gibt Hinweise auf die WWDC 2018. Offenbar wird Apple diverse Optimierungen für seine Sprachassistentin vorstellen.
Konkur­renz für Amazon Echo und Google Home: HomePod immer erfolg­rei­cher
Michael Keller6
Weg damit !7Apples HomePod soll vor allem durch hervorragenden Klang überzeugen
Apple hält sich mit Verkaufszahlen zum HomePod bedeckt. Schätzungen zufolge war der smarte Lautsprecher Anfang 2018 aber erfolgreicher als zuvor.
HomePod soll schon bald keine Spuren auf Holz hinter­las­sen
Christoph Lübben2
Auf einem weißen Holztisch dürften die weißen Ringe des HomePod so oder so nicht sichtbar sein
Der HomePod soll schon bald keine Spuren hinterlassen. Ob das die angeblich schleppenden Verkäufe des Lautsprechers ankurbelt?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.