Sonos Beam vorgestellt: Die neue Soundbar unterstützt Siri und Alexa

Sonos Beam ist ab Mitte Juli 2018 erhältlich
Sonos Beam ist ab Mitte Juli 2018 erhältlich(© 2018 Sonos)

Sonos Beam ist da – und lässt die Herzen von Fans hochwertiger Lautsprecher höher schlagen. Das wie erwartet Anfang Juni vorgestellte Gadget eignet sich zum Streamen von Musik, ist aber in Bezug auf das Design deutlich erkennbar als Soundbar für den Fernseher gedacht.

Mit knapp 25 Zoll in der Diagonale ist Sonos Beam kleiner als andere Soundbars, wie The Verge berichtet. Das "digitale Baguette"ist der zweite smarte Lautsprechers des Unternehmens (nach One) und bietet ein Mikrofon, um Assistenzen wie Alexa oder Siri nutzen zu können. In Zukunft soll auch der Google Assistant unterstützt werden. Das minimalistische Design wird durch die Zahl der Verbindungen untermauert: Strom, Internet und HDMI.

Musik-Streaming und guter TV-Klang

Der Sonos Beam soll natürlich auch durch guten Klang überzeugen: Laut Pressemitteilung des Herstellers bietet das Gerät hervorragenden Sound "für praktisch alle Streaming-Inhalte und unterstützt mehr als 80 Musikdienste". Ziel sei es aber nicht zuletzt, den Klang des Fernsehers zu verbessern – die Entwicklung gehe aktuell dahin, dass Bildschirme größer und flacher werden, der Klang sich aber verschlechtere.

Wie bei Sonos üblich könnt ihr die Soundbar mit anderen Geräten des Unternehmens verbinden. Das Gadget bietet außerdem Unterstützung für Apples AirPlay 2 und soll besonders einfach zu bedienen sein. Sonos Beam ist ab dem 17. Juli 2018 in Schwarz und Weiß verfügbar. Die Vorbestellung des smarten Lautsprechers ist ab sofort möglich. Der Preis zum Marktstart in Deutschland beträgt 449 Euro.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei P20 Pro: Update verbes­sert die Kamera und die Sicher­heit
Francis Lido
UPDATEAuf die Triple-Kamera des P20 Pro könnt ihr nun mit einer verbesserten App zugreifen
Eine Aktualisierung verbessert die Kamera-App des Huawei P20 Pro. Außerdem profitieren Akkulaufzeit, Stabilität und Sicherheit davon.
Huawei: Neue Platt­form bringt Windows 10 auf Smart­pho­nes
Francis Lido1
Das Huawei P20 Pro soll künftig Windows 10 streamen können
Windows 10 auf Android-Smartphones? Huawei macht es mit einem neuen Cloud-Dienst möglich – vorerst aber nur in China.
Huawei P20 Pro: Herstel­ler und Foto­graf helfen Parkin­son erkrank­ten
Francis Lido
David Plummer Huawei Auktionsbild HUAWEI P20 Pro
Huawei begleitete David Plummer bei einer Foto-Tour im Harz. Drei dort entstandene Aufnahmen von Wölfen werden jetzt auf eBay versteigert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.