Sonos-Lautsprecher stoppen bald die Musik, wenn ihr aus dem Haus geht

Der Sonos One lernt neue Fähigkeiten, um mit eurem Smart Home zu kommunizieren
Der Sonos One lernt neue Fähigkeiten, um mit eurem Smart Home zu kommunizieren(© 2017 CURVED)

Lautsprecher von Sonos werden künftig für euer Smart Home wichtiger. Der Hersteller arbeitet derzeit an Unterstützung für Routinen. So dürfte es bald möglich sein, dass Gadgets wie Sonos Play:1 oder Sonos One direkt reagieren, wenn ihr etwa einen Anruf bekommt, das Haus verlasst oder das Licht einschaltet.

Sonos-Lautsprecher unterstützen bald "If this, then that" (IFTTT). Dadurch könnt ihr etwa einstellen, dass Musik bei einem bestimmten Ereignis automatisch stoppt. Zudem erlaubt die Neuerung das Pausieren der Song-Wiedergabe, wenn ihr einen Anruf erhaltet. Ihr könnt auch einstellen, dass die Musik leiser wird, sobald jemand eure smarte Türklingel betätigt – IFTTT bietet einige interessante Möglichkeiten.

Nur wenig Auswahl in Beta-Phase

Aktuell soll die Unterstützung aber noch in der Beta-Phase sein. Es ist also lediglich möglich, Basis-Funktionen zur Musiksteuerung mit anderen Geräten oder Apps zu verknüpfen. Die Webseite von IFTTT weist darauf hin, dass euch zunächst nur wenige Funktionen zur Verfügung stehen. Mit der Zeit sollen noch mehr Möglichkeiten für Sonos-Lautsprecher via Update hinzukommen. Es sind offenbar auch komplexere Routinen geplant.

Die Verbindung verschiedener Smart-Home-Geräte über Routinen ist bereits mit mehreren Produkten möglich, darunter auch Amazon Echo. Ihr könnt aber auch smarte Produkte direkt mit Anwendungen auf eurem Smartphone verknüpfen. Viel braucht ihr dafür nicht: Für IFTTT gibt es eine App, die ihr im Google Play Store für Android und im App Store für iOS findet. Damit führt ihr dann die Verknüpfung von Geräten und Aktionen durch.


Weitere Artikel zum Thema
Symfo­nisk: Laut­spre­cher von Ikea und Sonos soll im Sommer erschei­nen
Michael Keller
Im Sommer 2019 will Ikea sein Lautsprecher-Sortiment erweitern
Nun soll Symfonisk endlich erscheinen: Der Lautsprecher, den Ikea zusammen mit Sonos entwickelt hat, ist angeblich ab Sommer 2019 erhältlich.
Sonos: Ihr müsst euch zwischen Google Assi­stant und Alexa entschei­den
Francis Lido
Die Sonos Beam unterstützt bald den Google Assistant
Der Google Assistant hält bald Einzug in Sonos-Lautsprecher. Allerdings wird er sich nicht parallel zu Alexa nutzen lassen.
Sonos-Laut­spre­cher unter­stüt­zen bald Google Assi­stant
Lars Wertgen
Bisher unterstützen Sonos-Lautsprecher nur Alexa und Siri
Sonos One und Sonos Beam bekommen zeitnah ein Update: Die Integration des Google Assistant steht in den Startlöchern.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.