Sonos-Lautsprecher unterstützen nun Apple Music

Die Sonos Play:1-Lautsprecher streamen jetzt auch Apple Music
Die Sonos Play:1-Lautsprecher streamen jetzt auch Apple Music(© 2015 CC: Flickr/Nan Palmero)

Songs von Apple Music direkt auf die Lautsprecher streamen: Smart-Speaker-Hersteller Sonos kündigt per Pressemitteilung an, dass die eigenen Lautsprechersysteme nun auch offiziell Apples Musikstreaming-Dienst unterstützen.

Die im Dezember begonnene Beta-Phase sei somit erfolgreich beendet worden. Wie gewohnt fügt Ihr Apple Music einfach über die offizielle Sonos-App zum Streaming-Bibliothek des smarten Lautsprechers hinzu, egal ob für iOS etwa mit dem iPhone 6s oder für Android wie mit dem Samsung Galaxy S6 Edge Plus. Wählt in der App zunächst "Musikdienste hinzufügen" an, scrollt bis zum Apple Music-Icon und tippt darauf. Nach einem Login könnt Ihr den Service nun ohne Umwege über die Sonos-Lautsprecher wiedergeben. Eine bebilderte Anleitung findet Ihr auf der Homepage des Herstellers.

Speaker-Netzwerk mit Sonos

Zwar war es auch vorher schon möglich, Apple Music auf Sonos-Speaker zu streamen, indem Ihr Euch einfach für die offene Beta angemeldet habt, doch entfällt dieser Schritt nun. Ursprünglich plante das Unternehmen die Unterstützung für Apples Streaming-Service noch für 2015. Mit etwas Verspätung ist das nun endlich der Fall.

Das Besondere an den Sonos-Lautsprechern wie etwa dem Sonos Play:1 ist deren Vernetzung ohne WLAN. Alle Speaker lassen sich miteinander kabellos zu einem Boxen-Netzwerk verknüpfen, sodass Ihr mit Streaming-Angeboten wie Spotify, Napster und nun auch Apple Music bequem auch die hinterletzten Ecken eines Hauses beschallen könnt – Stolperfallen ade. Damit der Sound richtig zur Geltung kommt, empfiehlt sich aber mindestens ein Boxenpaar fürs Stereo-Musikhören.

Weitere Artikel zum Thema
"The Punis­her” ballert ab Mitte Novem­ber auf Netflix
Christoph Lübben
Der Punisher Frank Castle mit Totenkopf-Shirt
Der Startschuss fällt im November: Nun ist das Datum bekannt, ab dem "The Punisher" auf Netflix zu sehen sein wird. Es gibt zudem einen neuen Trailer.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben12
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.