Sonos One mit Alexa vorgestellt: Alexa und AirPlay 2 für alle Lautsprecher

Her damit !6
Nur das Bedienfeld auf der Oberseite unterscheidet den Sonos One optisch vom Play:1.
Nur das Bedienfeld auf der Oberseite unterscheidet den Sonos One optisch vom Play:1.(© 2017 Sonos)

Der Sonos One ist der erste Lautsprecher des Audio-Herstellers in dem Amazons Sprachsteuerung Alexa integriert ist. Von den anderen Sonos-Modellen ist Alexa inzwischen auch nur noch einen Schritt entfernt und AirPlay 2 ist ebenfalls im Anmarsch.

Bereits im August 2016 kündigte Sonos an Alexa auf seine Lautsprecher zu bringen und sie mit den Echo-Geräten von Amazon zusammen zu bringen. Jetzt, über ein Jahr später, ist die Software fast fertig. Das entsprechende Software-Update steht ab sofort als öffentliche Test-Version für alle aktuellen Lautsprecher von Sonos zur Installation bereit. Um Alexa in Eurem Sonos-System ausprobieren zu können, braucht Ihr allerdings ein Echo-Modell von Amazon oder den neuen Sonos One.

Sonos One: Ein Lautsprecher mit sechs Mikrofonen

Während die "alten" Lautsprecher für Alexa auf einen Echo von Amazon zurückgreifen müssen, ist die Sprachsteuerung beim neuen Sonos One direkt integriert. Der Lautsprecher soll wie die andere Modelle des Herstellers einen klaren, raumfüllenden Klang bieten und hat sechs Mikrofone eingebaut. Über diese lauscht Alexa auf Anweisungen. Dabei weist eine LED auf dem Lautsprecher darauf hin, dass die Mikros aktiv sind und zuhören. Will man das nicht, kann man sie manuell ausschalten. Über ein Bedienfeld auf der Oberseite lässt sich der Lautsprecher auch mit den Fingern bedienen. Mehr darüber, wie gut Alexa und Sonos als Team zusammenarbeiten, verrät Euch übrigens unser Sonos Test.

Der Sonos Play:1 sieht dem Sonos One zum Verwechseln ähnlich, braucht für Alexa aber noch einen Echo.(© 2017 Sonos)

Technisch und akustisch basiert der Sonos One auf dem Play:1. Der Lautsprecher verfügt über zwei Verstärker der Klasse D, einen Hoch- und einen Mitteltöner, die genau an seine "akustische Architektur" angepasst sein sollen. Per WLAN lässt sich der Sonos One natürlich mit anderen Lautsprecher des Herstellers zu einem Multiroom-System zusammen schalten und kann 47 Musikdienste einbinden.

Der Sonos One kann ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 229 Euro vorbestellt werden. Die Auslieferung und der Verkauf starten am 24. Oktober 2017. Alexa bleibt nicht alleine auf dem Lautsprecher. Für 2018 hat Sonos angekündigt auch den Google Assistant auf den Lautsprecher zu bringen.

AirPlay 2 und neu gestaltete App

Bei der Vorstellung des Sonos One kündigte der Hersteller zudem an, dass seine aktuellen Modelle ein Software-Update auf AirPlay 2 erhalten. Die zeitliche Angabe blieb mit 2018 allerdings sehr wage. Das Update verbessert die Verbindung zum iPhone oder iPad und unterstützt im Gegensatz zur ersten AirPlay-Version auch Multiroom-Systeme. Zudem könnte Siri als dritter Sprachassistent auf das Sonos-System kommen und der HomePod sich in das Sonos-System einbinden lassen.

Darüber hinaus hat Sonos seine App überarbeitet. Ziel des neuen Designs war es die gesamte Navigation noch einfacher zu machen. So kann man im Tab "Room Control" sehen und kontrollieren, welche Musik in welchem Räum läuft und hat über "My Sonos" einen schnelleren Zugriff auf seine Musik.

Wie ein Alexa-Lautsprecher von Sonos aussehen könnte, hatten wir uns zuvor im CURVED/labs ausgemalt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P30 (Pro): Vorbe­stel­ler erhal­ten Sonos One gratis
Francis Lido
Peinlich !5Huawei P30 (Pro): Die Vorbestellung lohnt sich
Wer das Huawei P30 (Pro) frühzeitig bestellt, erhält einen smarten Lautsprecher dazu – und das ohne Aufpreis.
IKEA Symfo­nisk: Sonos-Laut­spre­cher zum Tief­preis
Michael Keller
Beide Symfonisk-Lautsprecher sollen ab August 2019 bei IKEA erhältlich sein
Sonos und IKEA haben zusammen neue Lautsprecher vorgestellt – in Form von Lampe und Regal. Das kosten die Symfonisk-Geräte zum Start.
Ikea und Sonos: Gemein­same Laut­spre­cher-Reihe wird bald vorge­stellt
Francis Lido
Die Ikea-Lautsprecher dürften günstiger sein als Sonos One und Co.
IKEA und Sonos machen gemeinsame Sache. Das Ergebnis ist eine Lautsprecher-Reihe, deren Enthüllung in Kürze erfolgt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.