Sonos vor dem Aus? Wie Google und Amazon den Pionier unter Druck setzen

Sonos verklagt Google.
Sonos verklagt Google.(© 2020 Via Instagram @sonos)

Sonos verklagt Google – und fordert einen Verkaufsstopp sämtlicher Lautsprecher, Smartphones und Laptops des Tech-Giganten. Warum? Google habe laut Sonos Patente des Pioniers für vernetzte Lautsprecher geklaut. Doch der Fall zeigt auch: Sonos steht mächtig unter Druck.

In der Anklageschrift von Sonos heißt es, Google habe während der Zusammenarbeit im Jahr 2013 tiefe Einblicke in die Arbeiten des Lautsprecher-Herstellers erhalten. Damals arbeiteten die beiden Unternehmen zusammen, um Google Music in die Sonos-Speaker zu integrieren. Die erhaltenen Informationen habe Google jedoch übernommen, um zum Beispiel Chromecast zu entwickeln.

Aber auch die Art und Weise, wie Lautsprecher miteinander vernetzt und synchronisiert werden, habe Google von Sonos kopiert. Insgesamt geht es in dem Fall um fünf Patentverletzungen. Googles Produkte sind um einiges günstiger und graben Sonos das Wasser ab. Einem Bericht der New York Times zufolge habe Sonos laut Geschäftsführer Patrick Spence versucht, gemeinsam mit Google eine Lösung zu finden – ohne Erfolg. Sie hätten keine Chance gehabt als den juristischen Weg zu gehen.

Sonos beschuldigt auch Amazon

Doch das ist noch lange nicht alles. Sonos beschuldigt auch Amazon der Patentverletzung, alle Echo-Geräte würden die gleiche Technologie für die Vernetzung der Lautsprecher benutzen, die Sonos entwickelt hatte. Eine Sprecherin von Amazon streitet das ab und auch ein Google-Sprecher stellte klar, dass das Unternehmen die Vorwürfe strikt von sich weise.

Dabei soll es sogar nicht nur um die fünf jetzt im Raum stehenden Patentverletzungen gehen, laut New York Times gehe es Sonos zufolge um gut 100 Verstöße. Dass das im Vergleich zu den Tech-Giganten kleine Unternehmen aus Santa Barbara nicht gegen Amazon und Google vorgeht, liege daran, dass es nicht zeitgleich gegen zwei solch mächtige Riesen angehen könne.

Sonos ist abhängig von Google und Amazon

Das Problem zeige aber auch, wie abhängig kleinere Firmen von den großen Tech-Unternehmen unserer Zeit seien. Sonos-Mitarbeiter arbeiten auf Servern von Amazon, kommunizieren via Gmail. Die Produkte werden über Google beworben und auf Amazon verkauft. Amazon und Google seien also unabdingbar, um die eigenen Produkte zu verbreiten und ein Geschäft aufzubauen. Das übt allerdings auch gehörig Druck auf Sonos aus.

So habe dem Bericht zufolge Google striktere Regeln für die Nutzung des Google Assistant auferlegt, nachdem Sonos im Fall der Patentnutzung mehr Druck ausgeübt hatte. Wie Sonos-Führungskräfte dem Blatt erläuterte, habe Google Informationen über ein neues Produkt sechs Monate vor dessen Veröffentlichung eingefordert. Unter anderem den geplanten Namen, das Design und das angestrebte Release-Datum.

Die "Angst vor Vergeltung"

Ein Mitarbeiter des Open Markets Institute, ein Think Tank, geht sogar noch einen Schritt weiter und sagte der New York Times, dass Unternehmen wie Google und Amazon Sonos ohne Weiteres ausschalten könnten. "Die Angst vor Vergeltung ist eine reelle Angst. Jedes dieser Unternehmen könnte sie morgen begraben." Sowohl Google als auch Amazon wäre dazu in der Lage, die Produkte des Lautsprecher-Herstellers in ihren Suchergebnissen einfach auszulöschen.

Dem Bericht zufolge habe es ähnliche Fälle in der Vergangenheit gegeben. Spotify zum Beispiel hatte Apple des unfairen Wettbewerbs beschuldigt und hatte sogar Beschwerde bei der EU-Kommission eingereicht. Eine Firma namens Blix, die hilft, anonyme E-Mail-Adressen zu erstellen, beschuldigt Apple ebenfalls. Der iPhone-Hersteller habe deren Technologie kopiert und deren App anschließend aus dem App Store verbannt.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel 4 vs. Apple iPhone 11: Vergleich zweier Welten
Joerg Geiger
Pixel 4 oder iPhone 11 – Weiß oder Schwarz?
Google Pixel und Apple iPhone konkurrieren direkt miteinander – schon bei den Betriebssystemen. Und wer gewinnt im Smartphone-Vergleich?
Google Play Movies: Hunderte kosten­lose Filme bald verfüg­bar?
Claudia Krüger
Google Play Movies: Angriff auf Netflix und Co.?
Hunderte Videos für lau: Gibt es Filme und Serien bei Google Play Movies dank Werbeeinblendungen bald kostenlos? Ein App-Code deutet darauf hin.
Google Pixel 4 und Co.: Update verbes­sert die Gaming-Perfor­mance
Francis Lido
Das Google Pixel 4 überzeugt beim Zocken künftig noch mehr
Gute Neuigkeiten für Mobile Gamer mit Google Pixel 4: Zocken macht darauf bald noch mehr Spaß.