Sony: Beliebtes Beta-Programm für Tester wird eingestampft

Vor allem Nutzer des Xperi Z3 standen im Fokus des Beta-Programms von Sony
Vor allem Nutzer des Xperi Z3 standen im Fokus des Beta-Programms von Sony(© 2014 CURVED)

Aus für das populäre Xperia Beta-Programm von Sony: Wie das Unternehmen aus Japan gegenüber dem XperiaBlog bestätigt haben soll, wird es zukünftig keine Beta-Versionen von Firmware mehr geben, die privaten Nutzern zum Testen zur Verfügung gestellt wird.

Zuletzt gab es im Juni 2016 noch die Xperia-Firmware mit der Build-Nummer 23.5.A.1.238, mit der die Lebenszeit des Akkus verlängert werden soll – doch künftig soll es keine Test-Software dieser Art mehr geben. Gleichzeitig kündigte Sony Mobile aber auch an, dass es noch Updates für das Xperia Z2 und dessen Nachfolger Z3 geben soll. Als Zeitraum für den Release nannte das Unternehmen lediglich "innerhalb der nächsten Wochen". Jeder Nutzer, der am Beta-Programm teilgenommen hat, soll diese Firmware automatisch erhalten.

Zukunft ist ungewiss

Sony hat nicht verlauten lassen, ob es für das Beta-Programm eine Zukunft gibt. Zumindest derzeit sollen aber keine Beta-Versionen von Firmware mehr geplant sein. Denkbar ist, dass sich das Unternehmen irgendwann auf den Erfolg der Tests zurückbesinnt und ein vergleichbares Programm für die aktuelle X-Reihe ins Leben ruft.

Im Oktober 2015 hatte Sony im Rahmen des Beta-Programms 10.000 Tester gesucht, die durch ihr Feedback bei der Anpassung von Android 6.0 Marshmallow an das Xperia Z3 und das Z3 Compact helfen sollten. Viele der Tester waren von der Möglichkeit begeistert, die neue Software vorab ausprobieren zu können – und wollten die Marshmallow-Beta sogar am liebsten auf ihren Geräten behalten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 Edge: Nutzer klagen über pink­far­bene Linie auf dem Display
Christoph Groth1
Bei den betroffenen Galaxy S7-Einheiten zieht sich die pinke Linie über die rechte Display-Hälfte
Mehrere Besitzer eines Galaxy S7 Edge berichten von Anzeigefehlern in Form einer pinken Linie, die sich längs über den Bildschirm erstreckt.
OnePlus 4: Herstel­ler will lange Liefer­zei­ten künf­tig vermei­den
Guido Karsten
OnePlus-Kunden sollen bestellte Smartphones bald schneller in Händen halten
2017 hat begonnen und OnePlus hat sich noch einen guten Vorsatz überlegt: Die Lieferzeiten für OnePlus 4, OnePlus 3T und Co. sollen besser werden.
WhatsApp für iOS erhält großes Update – Android-Beta mit Editier-Funk­tion
Nach dem WhatsApp-Update für iOS können bis zu 30 Bilder gleichzeitig versendet werden
Neue Features für WhatsApp: Sowohl für iOS-Nutzer als auch Teilnehmer der Android-Beta gibt es per Update nützliche Funktionen für den Messenger.