Sony bestätigt: Diese Xperia-Smartphones erhalten Android Oreo

Das Xperia XZ1 wird ab Werk bereits mit Android Oreo ausgestattet sein
Das Xperia XZ1 wird ab Werk bereits mit Android Oreo ausgestattet sein(© 2017 CURVED)

Sony hat nun offiziell bekannt gegeben welche Geräte mit dem Update auf Android Oreo bedacht werden. Demnach stattet der Hersteller weniger als ein Dutzend Modelle mit Version 8.0 aus. Zwei weitere gerade vorgestellte Xperia-Smartphones werden glücklicherweise direkt ab Werk mit Oreo ausgeliefert.

Sony hat auf dem offiziellen Unternehmensblog eine Liste mit Geräten veröffentlicht, die Android Oreo erhalten werden. Somit wird das Update für das Xperia X, Xperia X Performance, Xperia X Compact ausrollen. Ebenso erhalten das Xperia XZ, Xperia XZ Premium und Xperia XZs die Aktualisierung. Zuletzt sind noch das Xperia XA1, Xperia XA1 Ultra, Xperia, Xperia XA1 Plus und Xperia Touch gelistet.

Xperia XZ1 benötigt das Update nicht

Sony hat allerdings noch keine Roadmap bekannt gegeben. Demnach ist noch unklar, ob und wann dieses Jahr die ersten Geräte das Update auf Android Oreo erhalten. Zumindest bei zwei Modellen ist klar, ab wann Ihr sie ungefähr mit Version 8.0 des Google-Betriebssystems nutzen könnt: Die auf der IFA 2017 vorgestellten Smartphones Xperia XZ1 und Xperia XZ1 Compact werden ab Werk mit dem OS ausgestattet sein. Welche Geräte anderer Hersteller das Update auf Android 8.0 erhalten, könnt Ihr unserer Übersicht zum Thema entnehmen.

Das Xperia XZ1 haben wir bereits in einem ersten Hands-On auf der Messe in Berlin begutachtet. Es zeichnet sich durch interessante Features wie eine Kamera mit 3D-Scanner aus und hat den Top-Chipsatz Snapdragon 835 als Antrieb. Der Marktstart erfolgt wie beim Xperia XZ1 Compact Ende September 2017.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Darum enthält Google Maps enthält frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten1
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.