Sony feiert 500 Millionen PlayStations mit transparenter PS4 Pro

Sony feiert sich mit einer Sonderedition der PlayStation 4 Pro selbst
Sony feiert sich mit einer Sonderedition der PlayStation 4 Pro selbst(© 2018 Sony)

Diese Erfolgsstory kann sich sehen lassen: In der Geschichte der PlayStation wurden mittlerweile 500 Millionen Systeme verkauft. Da knallen bei Sony natürlich die Sektkorken. Was die meisten wohl mehr freuen wird: Das Unternehmen veröffentlicht im Rahmen der Feierlichkeiten eine limitierte Edition der PlayStation 4 Pro.

Das Design der "500 Million Limited Edition PlayStation 4 Pro" ist in einem durchsichtigen Dunkelblau gehalten. Schaltet ihr das Gerät ein, wird über die blaue Power-Leuchte das Innenleben der PS4 Pro sichtbar. Zudem gibt es einige akzentuierende Elemente in Kupfer-Optik, darunter eine Plakette, auf der die Limitierungsnummer eingeprägt ist. Weitere Details seht ihr unten im Video.

Bundle mit Sammlerbox

Zur Konsole zählt zudem eine 2 TB fassende Festplatte. Die PlayStation 4 Pro selbst ist in einer transparenten Sammlerbox verpackt. Zum Lieferumfang gehören außerdem ein Controller, ein vertikaler Standfuß und ein Mono-Headset sowie eine PlayStation Camera mit passendem Standfuß – jeweils natürlich im passenden Design der limitierten Edition. Das Bundle kostet knapp unter 500 Euro.

Von der "500 Million Limited Edition PlayStation 4 Pro" gibt es weltweit nur 50.000 Exemplare. Diese sind ab dem 24. August bei ausgewählten Anbietern in ganz Europa erhältlich. Zudem kündigt Sony an, die besondere Konsole werde Teil von zahlreichen Gewinnspielen sein. Der Controller wird auch separat verkauft. Ab dem 11. Oktober vertreibt Sony außerdem die kabellosen Kopfhörer als Gold-Edition.

Die erste PlayStation kam 1994 auf den Markt. Es folgten die PS2, PSP (PlayStation Portable), PS3, PS Vita, die PS4 und aktuell die PlayStation 4 Pro. Bis zur fünften Generation müssen wir uns dagegen wohl noch etwas gedulden – wahrscheinlich sogar bis mindestens 2021.

Weitere Artikel zum Thema
Games­com 2018: Diese Acti­vi­sion-Spiele könnt ihr auf der Messe testen
Lars Wertgen
"Call of Duty: Black Ops 4" wird auf der Gamescom spielbar sein
Activision reist in diesem Jahr mit reichlich Gepäck zur Gamescom. Mit dabei ist unter anderem eine spielbare Version von "Call of Duty: Black Ops 4".
"Fort­nite": Update bringt zwei neue Spielm­odi
Lars Wertgen
In "Fortnite" nehmt ihr es mit Gegner jetzt noch mehr aus der Ferne auf
Epic Games hat für "Fortnite" einen neuen Patch veröffentlicht: Dieser führt unter anderem neue Modi und eine zerstörerische Waffe ein.
"Fort­nite" für Android läuft auf vielen Smart­pho­nes offen­bar nicht flüs­sig
Lars Wertgen4
"Fortnite" läuft offenbar nicht auf allen Android-Geräten rund
Die Beta-Version von "Fortnite" für Android hat offenbar Probleme mit der Performance. Die Entwickler haben sich der Sache bereits angenommen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.