Sony holt Platz 3 auf deutschem Smartphone-Markt

Supergeil !21
Auch das Sony Xperia Z2 wird als offizielles Smartphone der WM 2014 seinen Teil zum Erfolg der Japaner beigetragen haben
Auch das Sony Xperia Z2 wird als offizielles Smartphone der WM 2014 seinen Teil zum Erfolg der Japaner beigetragen haben(© 2014 CURVED)

Sony hat es auf das Treppchen geschafft, zumindest in Deutschland. Hierzulande darf der Elektronik-Riese nämlich von sich behaupten, Nokia von Platz drei auf der Rangliste der am stärksten verbreiteten Smartphone-Marken verdrängt zu haben.

Auf dem Thron sitzt unangefochten weiterhin Samsung, gefolgt von Apple und – neuerdings – Sony. Dies belegt laut areamobile eine Analyse, die das Marktforschungsunternehmen Comscore im Auftrag des Nachrichtenmagazins Focus im Juni durchgeführt hat. Demnach nutzen mittlerweile 3,4 Millionen Menschen in Deutschland ein Smartphone von Sony, während Nokia-Geräte nur noch in den Taschen von 3,36 Millionen Menschen stecken. Im Juni 2013 sah dies noch anders aus: Damals lag Nokia noch mit 4,1 Millionen Geräten in Deutschland auf Platz drei, während Sony-Smartphones noch von 3 Millionen Menschen verwendet wurden.

Samsung mehr als doppelt so häufig wie Apple vertreten

Während Sony und Nokia sich den Zahlen nach in diesem Jahr ein knappes Kopf an Kopf Rennen liefern, ist der Abstand von Samsung auf den zweiten Platz von Apple schon deutlich größer. So haben die Koreaner es geschafft, ganze 17,8 Millionen Deutsche davon zu überzeugen, ein Smartphone der Marke Samsung zu kaufen. 8,2 Millionen Kunden haben hingegen hierzulande ein iPhone der US-Marke Apple gekauft.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi7 könnte im Spät­som­mer mit 3D-Gesichts­er­ken­nung erschei­nen
Christoph Lübben
Das Xiaomi Mi6 erhält wohl im Spätsommer einen Nachfolger
Das Xiaomi Mi7 soll mit einer 3D-Gesichtserkennung erscheinen. Womöglich wird es das erste Android-Smartphone mit dieser Technologie.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller2
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.
Apple will eure Augen bei iPhone-Nutzung im Dunkeln schüt­zen
Francis Lido3
Night Shift steht auf iPhones seit iOS 9.3 zur Verfügung
Helle Smartphone-Displays blenden ihre Nutzer beim Einschalten. Apple könnte das in Zukunft mit einem Sensor verhindern.