Sony launcht SmartWatch 3 und SmartBand Talk bei IFA

Unfassbar !10
Die neue SmartWatch von Sony soll am 3. September präsentiert werden.
Die neue SmartWatch von Sony soll am 3. September präsentiert werden. (© 2014 Sony)

Gleich zwei Android Wear-Gadgets will das Unternehmen nächste Woche vorstellen. Das neue Armband verfügt über ein gerundetes E-Ink-Display.

Android Wear Plattform

Auf die IFA 2014 in Berlin nimmt Sony gleich zwei neue Wearables mit. Die neuen Modell der SmartWatch und des SmartBands sollen auf der Messe präsentiert werden. Beide Geräte sind mit dem neuen Betriebssystem Android Wear ausgestattet.

Die SmartWatch 3 ist die neue Ausgabe des Wearables, über dessen Spezifikationen schon seit einigen Wochen spekuliert wird. Das eckige Display soll eine Auflösung von 320x320 Pixel erhalten. Frühere Berichte gingen davon aus, dass Sony auf die Integration von Android Wear verzichtet.

Fitness-Tracker mit Anzeige

Das SmartBand Talk ist der Nachfolger des SmartBand SWR10, das Anfang des Jahres auf den Markt kam. Der neue Fitnesstracker bekommt ein gerundetes E-Ink-Display und Bluetooth-Verbindung. Der Vorgänger musste ohne Anzeige auskommen. Auch beim SmartBand Talk kommt Android Wear zum Einsatz. Das Wearable soll Smartphone-unterstützt arbeiten. Weitere technische Details sind noch nicht bekannt.

Eine Bestätigung der beiden Neuheiten von Sony steht noch aus. Das Unternehmen hat den Termin für eine Pressekonferenz bei der IFA für den 3. September festgelegt. Die Handelsmesse findet vom 5. bis 10. September in Berlin statt.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10 Pro: Kamera laut DxOMark so gut wie beim Galaxy Note 8
Christoph Lübben
Die Kamera des Huawei Mate 10 Pro muss sich nicht vor der Konkurrenz verstecken
Das Huawei Mate 10 Pro hat bei DxOMark eine sehr gute Wertung erhalten – und viele Top-Geräte wie das Note 8 hinter sich gelassen.
OnePlus 5T soll sich nur auf der Vorder­seite vom Vorgän­ger unter­schei­den
Christoph Lübben
Das OnePlus 5T soll einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite erhalten
Kommt das OnePlus 5T tatsächlich? Nun sind Renderbilder aufgetaucht, auf denen das Gerät zu sehen sein soll – mit nahezu randlosem Display.
Apple hat den Mac mini nicht verges­sen
Francis Lido2
Der Mac mini wurde seit ein paar Jahren nicht mehr mit neuer Hardware versehen
Wer dachte, dass Apple den Mac mini bald aus dem Programm nehmen würde, hat sich wohl getäuscht. Auch in Zukunft soll er Teil der Produktpalette sein.