Sony spendiert Fernsehern Android TV und Remote Play

Her damit !7
Sony will 2015 angeblich seine ersten Geräte mit Android TV auf den Markt bringen
Sony will 2015 angeblich seine ersten Geräte mit Android TV auf den Markt bringen(© 2014 Google)

Sony wagt die Android TV-Ehe: Ein anonymer Insider des japanischen Konzerns soll Mobile Geeks verraten haben, dass Sony das gesamte für das Jahr 2015 geplante HD- und 4K-Smart-TV-Sortiment mit Googles Android TV ausstatten wird. Wirklich belegbare Informationen über Sonys Pläne halten sich jedoch noch in Grenzen.

Nach dem Wissen des vorab genannten Insiders befindet sich Sony bereits in der Testphase und will im Januar 2015 mit der Massenproduktion seiner Android TV-Geräte beginnen. Die ersten Modelle sollen im Februar auf den Markt kommen. Die Preise starten dabei angeblich bei etwa 700 US-Dollar für ein 43-Zoll-Gerät, das vermutlich HD-Auflösung bietet. Es sollen allerdings auch teurere 4K-Modelle in den Handel kommen.

Sony-Smart-TV-Geräte mit Google Cast, Remote Play und PlayStation Now

Mit Android TV finden so gut wie alle Google-Dienste ihren Weg auf den großen Sony-Bildschirm. Egal ob der Google Play Store, Play Music oder Film-Apps. Auch Google Cast, also die Übertragungstechnik zwischen Smartphones und Chromecast, wird von den neuen TV-Geräten unterstützt, so dass das Streaming auf den großen Bildschirm selbst ohne zusätzlichen Stick funktioniert.

Weiterhin sollen die neuen TV-Geräte direkten Zugang zu Sonys kommendem Games-On-Demand-Service PlayStation Now bieten sowie PS4 Remote Play unterstützen. Gamer dürfen sich hierbei auch über die Bluetooth-Kompatibilität der Fernseher freuen, dank der PlayStation Controller direkt mit dem Fernseher verbunden werden können. Wem ein solcher Android-Smart-TV von Sony eventuell zu teuer ist, der kann zumindest für die Google-Dienste alternativ auch auf den 99 Dollar teuren Nexus Player zurückgreifen.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Her damit !8Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.