Sony startet Verkauf der SmartWatch 3 aus Edelstahl

Her damit !16
Die Sony SmartWatch 3 kann mit verschiedenen Armbändern individualisiert werden.
Die Sony SmartWatch 3 kann mit verschiedenen Armbändern individualisiert werden.(© 2015 Sony)

Die Steel-Version seiner Smartwatch stellte der Produzent bei der CES vor, jetzt wird das Gadget mit dem neuen Armband weltweit ausgerollt. Zudem kündigt Sony ein "Holder"-Kit an, mit dem Armbänder ausgetauscht werden können.

SmartWatch 3 im neuen Look

Die Sony SmartWatch 3 ist ab sofort auch mit einem Armband aus Edelstahl erhältlich. Das Unternehmen kündigte auf seinem Blog an, die Steel-Version ab dieser Woche global auszurollen. Wie viel die Smartwatch, die bislang nur mit Gummiband verfügbar war, kosten wird, verriet Sony jedoch noch nicht. Berichten zufolge soll der Preis der Edelvariante bei 280 Euro liegen.

Das Edelstahl-Armband stellte der Gadget-Hersteller vor einigen Wochen bei der CES in Las Vegas vor. Technisch gibt es keine Änderungen bei der SmartWatch 3, nur das Aussehen ist neu.

Austauschbare Armbänder

Sony bringt zudem in den nächsten Wochen ein "Holder"-Kit auf den Markt, welches die smarte Uhr noch weiter individualisieren soll. Damit soll jedes 24 Millimeter breite Band an die Smartwatch angebracht werden können. Standardgemäß soll das Kit mit einem braunen oder schwarzen Lederband von Sony geliefert werden. Wer schon eine SmartWatch 3 besitzt, soll die Bänder auch nachträglich tauschen können, informiert der Produzent.

Alle, die die Edelstahl-Variante oder das Armband-Kit kaufen, erhalten von Sony als Goodie eine sechsmonatige Premium-Version der Produktivitäts-App Todoist.


Weitere Artikel zum Thema
Highend-Spiele auf dem Mac zocken? GeForce Now macht es bald möglich
Nvidias Streaming-Dienst Geforce Now startet in die Beta.
In den USA startet bald die Beta von Geforce Now für Apples Mac. Der Cloud-Dienst streamt hardware-hungrige Spiele auch auf leistungsschwache Macs.
Google Home schlägt Amazon Echo in Quiz mit 3000 Fragen um Längen
1
Google Home beantwortet Fragen offenbar zuverlässiger als Amazon Echo
Eine Marketing-Agentur hat Google Home und Amazon Echo mit 3000 Fragen getestet. Google lieferte dabei bessere Ergebnisse.
Die Super Nintendo Clas­sic Edition soll nicht so schnell ausver­kauft sein
2
Bei der Super Nintendo Classic Edition sind 21 Spiele und zwei Controller mit dabei
Bei der Super Nintendo Classic Edition dürfte es zunächst keine Lieferengpässe geben. Unbegrenzt will Nintendo die Konsole aber nicht herstellen.