Sony will seine Smartphone-Sparte offenbar behalten

Supergeil !109
Sony will das Schicksal seines Smartphone-Geschäfts offenbar nicht vom kommenden Jahr abhängig machen
Sony will das Schicksal seines Smartphone-Geschäfts offenbar nicht vom kommenden Jahr abhängig machen(© 2014 CURVED)

Der Weg ist frei für das Sony Xperia Z6: Wie der chinesische Zweig des japanischen Unternehmens offiziell verlauten ließ, gebe es derzeit keine Pläne, die Smartphone-Sparte aufzugeben. Damit widerspricht das Unternehmen dem eigenen CEO, der 2016 als Schicksalsjahr für Smartphones von Sony bezeichnet hatte.

Sony-CEO Kazuo Hirai hatte unlängst mit einem Statement bezüglich des Smartphone-Geschäfts für Aufmerksamkeit gesorgt: "Wir führen das Geschäft weiter, solange wir auf dem Weg sind, im nächsten Jahr die Gewinnzone zu erreichen", wird Hirai von Reuters zitiert. "Andernfalls haben wir nicht die Möglichkeit ausgeschlossen, alternative Optionen zu erwägen." Durch die Blume sagte er damit, dass die Smartphone-Sparte sich ohne Gewinne im Jahr 2016 durchaus in Gefahr befindet.

Medien sollen Smartphone-Verkäufe beflügeln

Dem widerspricht nun ein Bericht von GforGames, der sich auf eine angeblich offizielle Aussage von Sony beruft. Demnach will das Unternehmen auf jeden Fall im Smartphone-Geschäft bleiben – und habe bereits verschiedene Pläne, um die eigenen Geräte besser als in der jüngsten Vergangenheit zu verkaufen.

So will Sony beispielsweise über Smartphones Unterhaltungsmedien anbieten – und zudem die Technologie liefern, die "auf Smartphones folgt". Was dies genau bedeutet, bleibt vorerst im Dunkeln. Zudem konnte GforGames auch auf Nachfrage nicht sicherstellen, dass die Aussagen tatsächlich aus einem offiziellen Kanal von Sony stammen. Dennoch dürfte die Nachricht Fans der Xperia-Reihe optimistisch stimmen, dass es auch in Zukunft hochklassige Geräte mit hervorragenden Kameras aus Japan geben wird.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten
Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth
Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.