Neues Sony Xperia könnte Kritikpunkte der Vorgänger ausmerzen

Her damit19
Ein großer Akku soll für genügend Energie für das Display sorgen
Ein großer Akku soll für genügend Energie für das Display sorgen(© 2020 via Instagram @sonyxperia)

Es gilt als so gut wie gesichert, dass Sony am 24. Februar ein neues Xperia-Flaggschiff auf den Markt bringen wird. Auf dem diesjährigen MWC soll es vorgestellt werden. Einige Details wissen wir aber jetzt bereits.

Bald soll das neue Sony Xperia-Flaggschiff der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Doch jetzt schon sind einige Informationen durchgesickert, was die Spezifikationen der beliebten – wenn auch etwas undurchsichtigen – Smartphone-Reihe angeht.

So will GizChina erfahren haben, dass das kommende Sony Xperia über ein hochauflösendes 4k OLED-Display verfügen soll. Diese Auflösung bietet zwar ein sehr klares Seherlebnis, birgt aber auch seine negativen Seiten. Beispielsweise wird dadurch der Akku mehr beansprucht im Vergleich zu Full HD+.

Um diesem Anspruch zu genügen, soll das neue Sony Xperia über einen größeren Akku verfügen. Genauer gesagt könnte eine Batterie mit 4.400 mAh als Saftspeicher dienen. Die Zahl ist zwar angesichts der weiten Entwicklung in 2020 nicht wirklich beeindruckend, doch verglichen mit den anderen Sony Modellen Xperia XZ Premium, Xperia XZ2 Premium und Xperia 1 ein deutlicher Vorschritt. Schließen bieten diese Geräte eine Akkuleistung von maximal 3.540 mAh.

Sony Xperia: Kaum beliebt – aber unterschätzt

Was die anderen Spezifikationen angeht, sollte das Sony Xperia mit dem Snapdragon 865 von Qualcomm über die neueste und leistungsstärkste CPU verfügen, die derzeit erhältlich ist – abgesehen vom Snapdragon X55 Dual Mode 5G, das Standalone- (SA) und Non-Standalone- (NSA) Netzwerke unterstützt.

Sony ist in Deutschland nicht gerade die beliebteste Smartphone-Marke. Nach dem Boom zu Anfangszeiten der Handys hat es sich – ähnlich wie Nokia – vor Samsung Galaxy und Apples iPhones geschlagen geben müssen. Laut Statista besaßen 2018 nur etwa 5,4 Prozent der über 14-Jährigen in Deutschland ein Sony-Smartphone.

Kritikpunkt Kamera will Sony ausmerzen

Dabei ist gerade das Sony Xperia 5 ein mehr als gutes Smartphone der oberen Mittelklasse – auch wenn der Akku mit 3.140 mAh nicht wirklich nach viel klingt. Auch die Kamera hat in unserem Test nicht mit denen der Flaggschiffe von Huawei, Xiaomi und Apple mithalten können. Es bleibt abzuwarten, ob Sony verstanden hat, dem Kamera-Setup mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Immerhin kommen einige der stärksten Kameralinsen, die auch in Samsung- und Xiaomi-Smartphones verbaut sind, von Sony.

Und offenbar hat der Hersteller sich dem tatsächlich angenommen: Denn einem aktuellen Bericht von GizChina zufolge soll das neue Xperia über ein Penta-Setup verfügen. Mit an Bord: Eine 64 Megapixel starke Kamera, ein 12 Megapixel Ultraweitwinkel-Objektiv, ein Time-of-Flight-Sensor, eine weitere 12 Megapixel Linse und ein optischer Bildstabilisator, der Verwacklungsunschärfe verhindert.


Weitere Artikel zum Thema
Play­sta­tion 5 vor Weih­nach­ten? Sony verspricht Nach­schub
David Wagner
Wer die Playstation 5 jetzt kaufen möchte, muss Mondpreise bei Ebay in Kauf nehmen
Die Playstation 5 ist restlos ausverkauft. Bis Weihnachten wird es vielleicht noch einmal die Möglichkeit zum Kauf geben, wie Sony nun verspricht.
Die kleins­ten Android-Smart­pho­nes 2020: Mini-Handys, die sich lohnen
Sebastian Johannsen
Gefällt mir11Das Google Pixel 5 ist deutlich kompakter als viele Konkurrenten
Ähnlich wie iPhone 12 mini: Ihr wollt ein kompaktes Smartphone mit Android haben? In unserer Liste findet ihr fünf aktuelle Mini-Geräte.
PlaySta­tion 5 im Video: Das verrät Sonys Tear­down über die Konsole
CURVED Redaktion
Nicht meins17Die PlayStation 5 in all ihren Einzelteilen
Große Kritik an der PS4 war ihre Lautstärke. In einem Video zur PlayStation 5 geht Sony auf dieses Problem ein.