Sony Xperia-Geräte: Update auf Android 4.4 kommt im Mai

Her damit !17
Sony Xperia Z & Xperia Tablet Z
Sony Xperia Z & Xperia Tablet Z(© 2014 Sony)

Aktualisierungs-Welle bei Sony: Die Xperia-Modelle Z, XL, ZR sowie das Xperia Tablet Z sollen im Mai mit Android 4.4.2 KitKat ausgestattet werden, berichtet Xperia-Blog.

Somit könntet Ihr als Besitzer eines der Xperia-Geräte schon im kommenden Monat in den Genuss von einigen neuen Funktionen und einer optimierten Benutzeroberfläche gelangen. Unter anderem wird es mit dem Update neue Benachrichtigungsfelder geben, außerdem wird künftig das Drucken vom Smartphone über die Cloud  möglich sein. Das Update beinhaltet zudem einige Aktualisierungen der Sony-eigenen Apps. Interessantes Gimmick am Rande: Angeblich wird eine Startanimation implementiert, die der der PlayStation 4 ähnelt.

Upgrade auf das neueste Android

Da bisher nur auf zehn Prozent aller Android-Geräte Version 4.4 KitKat installiert ist, wird Google die weitere Verbreitung seines neuesten OS durch Sony sicherlich erfreuen. Die Aktualisierung bei den Xperia-Geräten kommt überraschend – und erfreulich – zügig. Erst im Dezember bekamen die vier Sony-Geräte ein Upgrade auf Android 4.3 Jelly Bean.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !21Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.